Donnerstag, 19. Januar 2017, 22:23 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    21. Januar 2017: Arzt-Patienten-Seminar in Leipzig, Beginn: 9:30 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten., für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

Sandie

Foren Elite

Beiträge: 1 049

Geburtstag: 1. Januar 1980 (37)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hamburg

1

Donnerstag, 9. August 2012, 12:41

heute habe ich die Diagnose DDFB bekommen

Hallo Ihr Lieben.

Ich hatte heute den Glucoseatemtest und der war tatsächlich positiv, was mich erstmal gefreut hat, so weiß ich zumindest, wogegen ich ankämpfen muß und ich kriege Antibiotika. Sogar was gegen Pilze werde ich bekommen! Ich hoffe, das die Antibiotika mir helfen werden. Was esse ich aber jetzt am besten, ich kann GAR KEIN Gemüse und Obst vertragen. Man soll aber wenig KH essen :S so bleibt mir eigentlich nur mein Weißbrot übrig, wieviel Scheiben Brot könnte ich am Tag essen. Reis bläht auch immer sehr extrem.Eigentlich bläht ja das Brot auch, aber gar keine KHs geht ja wohl auch nicht. Was meint ihr? Was mache ich gegen die Verstopfung, darf man in dieser Zeit Sauerkrautsaft trinken? Wobei der natürlich auch bläht aber der Darm bewegt sich dadurch mehr, wahrscheinlich machen das die besonderen Bakterien, die dort enthalten sind ?( . Verstopfung ist ja bei DDFB auch nicht gerade gut. Mein Darm bläht auf und wird danach lahm gelegt, dadurch hab ich zum Glück wenigstens keine Schmerzen 8o .

Ach, ist das immer kompliziert, kann mir jemand helfen?

LG von Sandie
Mit LI und FM ist es wie beim Hasen und Igel, einer von beiden sagt immer zu mir, ich bin schon da!

allyson

Administrator

Beiträge: 8 035

Geburtstag: 24. August

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Heidelberg

2

Donnerstag, 9. August 2012, 12:57

Hallo Sandie
Was esse ich aber jetzt am besten, ich kann GAR KEIN Gemüse und Obst vertragen. Man soll aber wenig KH essen :S so bleibt mir eigentlich nur mein Weißbrot übrig, wieviel Scheiben Brot könnte ich am Tag essen. Reis bläht auch immer sehr extrem.Eigentlich bläht ja das Brot auch, aber gar keine KHs geht ja wohl auch nicht.
(Weiß)brote sind beinahe pure KH'S. ;)
Und warum sollten keine bzw. wenige KH's nicht gehen?
Ich habe mich zwei Wochen lang fast hauptsächlich von Eiweißshakes, laktosereduziertem Frischkäse, Gouda und Camembert ernährt. Wenn man Eier, Fleisch und Fisch mag, dann kann man sich auch daran satt essen. :)
Bei der reinen Eiweißernährung hatte ich zusammen mit den Antibiotika keinerlei Bauchbeschwerden.
Reis war auch bei mir das Lebensmittel, was mit die heftigsten Beschwerden ausgelöst hat. Zusammen mit Kartoffeln, Nudeln und Brot.

Klar, das war wirklich keine kulinarisch angenehme Zeit aber sie ist ja absehbar und nicht für immer. Also Augen bzw. Geschmackssinn zu und durch. ;)

Liebe Grüße,
allyson

NEWS: FAQ

Spenden in Prozent: 28%

Anteil der bereits rekonstruierten Beiträge: 48%


Hier wird Euch geholfen

shelby

Foren Göttin

Beiträge: 5 087

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Österreich

3

Donnerstag, 9. August 2012, 15:55

@Sandie - bist du vegetarierin...? Gehen keine Milchprodukte?
Liebe Grüsse, Shelby

jojo1

Neues Mitglied

Beiträge: 1

Geburtstag: 1. Januar 1988 (29)

Geschlecht: Männlich

4

Donnerstag, 9. August 2012, 16:46

Hallo Sandie
Was esse ich aber jetzt am besten, ich kann GAR KEIN Gemüse und Obst vertragen. Man soll aber wenig KH essen :S so bleibt mir eigentlich nur mein Weißbrot übrig, wieviel Scheiben Brot könnte ich am Tag essen. Reis bläht auch immer sehr extrem.Eigentlich bläht ja das Brot auch, aber gar keine KHs geht ja wohl auch nicht.
(Weiß)brote sind beinahe pure KH'S. ;)
Und warum sollten keine bzw. wenige KH's nicht gehen?
Ich habe mich zwei Wochen lang fast hauptsächlich von Eiweißshakes, laktosereduziertem Frischkäse, Gouda und Camembert ernährt. Wenn man Eier, Fleisch und Fisch mag, dann kann man sich auch daran satt essen. :)
Bei der reinen Eiweißernährung hatte ich zusammen mit den Antibiotika keinerlei Bauchbeschwerden.
Reis war auch bei mir das Lebensmittel, was mit die heftigsten Beschwerden ausgelöst hat. Zusammen mit Kartoffeln, Nudeln und Brot.

Klar, das war wirklich keine kulinarisch angenehme Zeit aber sie ist ja absehbar und nicht für immer. Also Augen bzw. Geschmackssinn zu und durch. ;)

Liebe Grüße,
allyson
Hallo, wiso soll man keine KH essen wegen der DDFB oder wegen den Pilzen?
Sind bei den Pilzen nicht die Kurzkettigen KH schlecht?

shelby

Foren Göttin

Beiträge: 5 087

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Österreich

5

Donnerstag, 9. August 2012, 16:50

doch nicht...
Liebe Grüsse, Shelby

Sandie

Foren Elite

Beiträge: 1 049

Geburtstag: 1. Januar 1980 (37)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hamburg

6

Donnerstag, 9. August 2012, 20:53

@Shelby, ich bin keine Vegetarierin aber ich kann trotzdem kein Fleisch mehr sehen,weil ich mich ungefähr seit 14 Monaten fast nur noch fleischlich ernähre :thumbdown: außer das ich eben meine 3 Scheiben Brot esse, ok, in den 3 beschwerdefreien Monaten gab es auch Reis, Hirse und Nudeln zu Mittag ;) . Ich würde aber auch noch weniger KHs essen, nur um diese DDFB los zu kriegen, nur ich habe extremen Kohlenhydrathunger und ich unterzuckere sehr schnell, warum auch immer. Heute nachmittag war ich auch so unterzuckert, Zittern, Schwitzen, Kraftlosigkeit, Heißhunger etc.wobei das ja vom Test kommt aber auch sonst habe ich schnell das Gefühl ich unterzuckere und dann esse ich doch wieder KHs. Ich bin gar nicht auf die Idee mit den Milchprodukten gekommen, wäre eigentlich ja eine gute Lösung, ich hab dann auch noch ein paar KHs für mich. Also statt Brot, Quark, Yoghurt mit Süßstoff + Aroma gegen den Süßhunger! Shelby, was meinst du mit "doch nicht"?
Mit LI und FM ist es wie beim Hasen und Igel, einer von beiden sagt immer zu mir, ich bin schon da!

shelby

Foren Göttin

Beiträge: 5 087

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Österreich

7

Freitag, 10. August 2012, 07:41

nur ich habe extremen Kohlenhydrathunger und ich unterzuckere sehr schnell, warum auch immer.
Der KH-Hunger kann aber auch von den Pilzen kommen, die du anscheinend auch hast, oder gibt man dir die Antimykotika profilaktisch? Oder aber auch von den vielen KHs. Die schnelle Unterzuckerung kommt wahrscheinlich auch von den KHs, die schiessen die Insulinproduktion in die Höhe, das treibt dann wieder den Blutzucker schnell runter.


Shelby, was meinst du mit "doch nicht"?
Ich habe was geschrieben und wollte es dann doch nicht - ganz löschen lies sich der Beitrag aber nicht.
Liebe Grüsse, Shelby

Sandie

Foren Elite

Beiträge: 1 049

Geburtstag: 1. Januar 1980 (37)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hamburg

8

Freitag, 10. August 2012, 14:56

das Pilzmittel bekomme ich vorbeugend, wobei eine Pilzuntersuchung aber auch nicht war.

Ich werde versuchen, die KHs langsam zu reduzieren, so dass ich mich besser daran gewöhne. Man soll ja auch nach der Antibiotikatherapie längere Zeit kohlenhydratarm essen. Ich hoffe, ich kriege das hin.

LG von Sandie
Mit LI und FM ist es wie beim Hasen und Igel, einer von beiden sagt immer zu mir, ich bin schon da!

Sandie

Foren Elite

Beiträge: 1 049

Geburtstag: 1. Januar 1980 (37)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hamburg

9

Mittwoch, 23. Januar 2013, 11:17

Hallo Ihr Lieben!

Nach circa 2 Monaten Beschwerdefreiheit, fängt das Elend wieder von vorn an. Ich fange wieder an extrem aufzublähen, selbst mit so einer KH-armen Diät, die ich ja mache. Die Bakterien nehmen auch das bißchen KHs und blähen mich wieder auf und dazu bewegt sich natürlich mein Darm wieder nicht :cursing: . Es ist so frustierend :thumbdown:

Kann es sein, dass mein Dünndarm gar keine Glucose verdauen kann? Dass ich deswegen nicht beschwerdefrei werde? Ich kann mir das ansonsten nicht erklären. Ich habe die letzten 2 Monate ja täglich nur etwa 20-30g KHs gegessen. Ich habe jetzt meine 3. AB-Kur hinter mir. Die war mit Rifaximin für 2 1/2 Wochen, 400mg am Tag, vielleicht auch zu wenig?

LG von Sandie
Mit LI und FM ist es wie beim Hasen und Igel, einer von beiden sagt immer zu mir, ich bin schon da!

café-sans-lait

Foren Königin

Beiträge: 1 563

Geburtstag: 29. Oktober 1992 (24)

Geschlecht: Weiblich

10

Mittwoch, 23. Januar 2013, 21:10

Huhu Sandie,
nachdem du mir Tips gegeben hast, wollt ich dir auch welche geben!
Aber da ich selbst ratlos bin, weiß ich auch nicht wirklich zu helfen... :poo

Also ich hab mich wegen AB etwas belesen und erfahren, dass die besten Erfolge mit 4x400mg Rifaximin am Tag zu verzeichnen sind. und das über 10 tage. Das ist die Höchstdosis.
wird aber- soweit ich verstanden habe- fast nie gegeben.
400mg erscheinen mir zu wenig. Eher mehr nehmen und zeitlich gedrängter, als weniger mg und über längeren Zeitraum-klingt für mich zumindest logisch, aber ich bin da kein Arzt, lese nur viel ;)
Denkbar wäre auch die Kombi mit Metranidazol (wie ich gelesen habe. ja, ich weiß, man kann viel lesen....), aber man kann da als Patient ja nicht entscheiden, nur Anregungen geben.... :whistling:

Es kann auch sein, dass dein Dünndarm keine Glucose aufnimmt und sie so in den Dickdarm gelangt. Das ist aber glaube ich sehr selten.
Ob man das testen kann? H2-Test scheidet da aus. es sei denn man hat eine Nullfolge, die dann nach 90 Minuten beginnt zu steigen, das sollte dann Dickdarm sein. Aber ob das so einfach ist, das bezweifel ich.... Frag doch mal die DDFB-Profis!?

Liebe Grüße :)

Sandie

Foren Elite

Beiträge: 1 049

Geburtstag: 1. Januar 1980 (37)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hamburg

11

Mittwoch, 23. Januar 2013, 21:46

ja ich glaube auch, dass man Glucose meistens resorbieren kann, das gibt es wohl sehr selten, hab im Internet geschaut.

Ja, ich hab auch schon daran gedacht, dass vielleicht die Dosis zu gering ist. Nur, wie erklärt man das einem Arzt ?( ich glaube, dass das, das Schwierigste ist.....Vielleicht auch eine Kombination, oder länger als 2 Wochen einnehmen.....

Achso, zu dem Test, in meinem Dickdarm und in meinem Dünndarm sind ja die gleichen Bakterien drin und die erzeugen alle kein H2, leider. Also, auch nach 90 Minuten nix.

Hat irgendwer noch eine Idee?

LG von Sandie
Mit LI und FM ist es wie beim Hasen und Igel, einer von beiden sagt immer zu mir, ich bin schon da!

tanzliesel

Foren Königin

Beiträge: 1 993

Geschlecht: Weiblich

12

Donnerstag, 24. Januar 2013, 12:04

in meinem Dickdarm und in meinem Dünndarm sind ja die gleichen Bakterien drin und die erzeugen alle kein H2, leider. Also, auch nach 90 Minuten nix.
Hast du nicht ganz oben geschrieben, dass der Test positiv war? Oder ist das ein weiterer Test? Der wäre doch ziemlich umsonst, denn wenn alle Bakterien (auch die guten) gekillt sind, kann man bekanntlich nichts abatmen. Oder liege ich da falsch?

Glucose wird normalerweise ziemlich schnell im Magen und Dünndarm aufgenommen, wenn eine DDFB hoch liegt, konkurrieren die Bakterien mit der Aufnahme.

Ich weiß, das hilft dir nicht viel, leider.

LG, tanzliesel

RoBro

Foren König

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Heidelberg

13

Donnerstag, 24. Januar 2013, 12:36

Hi,

dass ein Mensch selbst im Dickdarm nicht genügend H2-Bildner hat (außer direkt nach massiver Antibiose) ist äußerst unwahrscheinlich.

Allerdings haben die meisten Menschen zumindest im hinteren Dickdarm Mehanbildner, die das erzeugte H2 so schnell zu Methan verarbeiten können, dass sich nicht genügend davon ansammeln kann, um entsprechende Messwerte zu bekommen.

Bei einigen Menschen sind diese Methanbildner bereits im vorderen Dickdarm in so großer Anzahl vorhanden, dass selbst dort das H2 zu schnell verarbeitet wird. Das sind dann die schätzungsweise 5-10% H2-Non-Responder.

Und dann können diese Methanbildner auch an einer DDFB beteiligt sein, weswegen dann auch bei einem Glukose-H2-Atemtest kein oder nur ein geringer Anstieg gemessen werden kann.

Gruß
Roland
Ich bin Optimist - sogar mein Atemtest ist positiv :D

Sandie

Foren Elite

Beiträge: 1 049

Geburtstag: 1. Januar 1980 (37)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hamburg

14

Donnerstag, 24. Januar 2013, 15:39

ich hab mich bißchen blöd ausgedrückt :pinch: ja, natürlich war der Glucostest positiv, der höchste Wert war 21ppm. Die anderen Tests waren alle negativ, also entweder komplett auf 0 oder bis 10 oder bis 18 außer der Test vor 3 Jahren, da ging es hoch bis 30ppm. Eigentlich wollte ich damit sagen, das meine Tests eben sehr unaussagekräftig waren.

Aber das man genügend H2-Bildner im Darm hat, wußte ich auch noch nicht.

Naja, werde am Dienstag zum Arzt gehen, mal gucken was dabei raus kommt. Werde euch berichten.

Lieben Gruß von Sandie
Mit LI und FM ist es wie beim Hasen und Igel, einer von beiden sagt immer zu mir, ich bin schon da!

café-sans-lait

Foren Königin

Beiträge: 1 563

Geburtstag: 29. Oktober 1992 (24)

Geschlecht: Weiblich

15

Donnerstag, 24. Januar 2013, 21:16

Huhuu
Ich hab gestern nochmal spekuliert, aber war zu müde, um zu schreiben. Alsooo:
wenn man nachweisen möchte, ob man Glucose im Dünndarm nicht aufnehmen kann, dann ist das schwer, vorallem, wenn man DDFB zusätzlich hat. denn: man weiß ja nicht, ob das H2 aus dem Dünn oder Dickdarm kommt. Richtig? und wenn garkein H2 kommt, dann noch schwerer....

Theoretisch müsste man also wirklich mit hochdosiertem AB ALLE Bakerien aus dem Darm (dünn und dickdarm) entfernen.
Dann direkt danach, damit keine neuen ansiedeln,testen: einen Einlauf machen mit Bakterien, die ganz sicher H2 produzieren und diese so in den Dickdarm bringen. Oral geht nicht, weil sonst kommen sie ja in den Dünndarm evtl. hinein. dann schnell einen Glucosetest machen. Kommt nun H2, so würde man fast sicher sagen können, dass es aus dem Dickdarm kommt.
d.h. also, dass im Dünndarm die Glucose nicht aufgenommen wurde...

Aber natürlich ist mir klar, dass das so nicht in der Praxis geht...
Punkt 1: es werden durch das AB evtl nicht alle Bakterien aus dem Dünndarm getötet und es kommt doch wieder H2 von den Übrigen
Punkt 2: beim Einlauf könnte passieren, dass die Bakterien in den Dünndarm aufsteigen?! Auch wieder falsche Auswertung...
Punkt 3: kein Arzt (oder wenige...) würden das so machen wollen....

Puh, ich merk gerade, dass es echt kompliziert ist....

Sandie: Bist du immernoch der Auffassung, dass dein Dünndarm Glucose nicht resorbiert??

Bin auf deinen Bericht gespannt!!
LG, c-s-l

RoBro

Foren König

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Heidelberg

16

Donnerstag, 24. Januar 2013, 21:30

Hi,

man kann z.B. 13C-markierte Glucose zu sich nehmen, und in der Atemluft nach 13CO2 suchen.

Wenn Glucose nicht aufgenommen wird, merkt man das normalerweise daran, dass man seeehr viel essen muss (oder sehr fett- und eiweißdominiert), um nicht zu sterben.

Das mit dem 13C Atemtest gibt es übrigens auch als Test auf LI für H2-Non-Responder. Die Frage ist dabei nur, ob wirklich die ganze Lactose aufgenommen wird.

Gruß
Roland
Ich bin Optimist - sogar mein Atemtest ist positiv :D

Sandie

Foren Elite

Beiträge: 1 049

Geburtstag: 1. Januar 1980 (37)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hamburg

17

Freitag, 25. Januar 2013, 09:34

Hallo CSL!

Da ich ja schon so wenig KHs esse und die DDFB trotzdem wieder gekommen ist, wäre eine Erklärung, dass ich die Glucoe eventuell gar nicht aufnehmen kann.

Ich hatte ja auch mal das Gluten weggelassen wo ich dann danach ja auch schrittweise wieder KHs vertragen konnte, was ja dafür spricht, dass ich sie vorher nicht richtig verdauen konnte. In dieser Zeit, als es mir dann besser ging, mußte ich wegen einer Hautinfektion, ein Virustatika nehmen und dadurch konnte ich auf einmal wieder keine KHs vertragen, erst als ich es zu Ende genommen hatte, konnte ich wieder schrittweise KHs aufnehmen, also vielleicht auch ein Zeichen dafür, dass der Dünndarm geschädigt wurde und die KHs nicht so gut aufnehmen konnte. Durch die DDFB wird ja auch die Schleimhaut geschädigt. Dadurch kann man dann die KHs nicht richtig aufnehmen und die DDFB kommt wieder. So ist meine Theorie. Ob das so ist, weiß ich natürlich nicht.

Ich brauche also ein AB, dass alle Bakterien im Dünndarm eliminiert, so dass mein Darm genügend Zeit hat sich zu erholen. Vielleicht sollte ich statt einen Einlauf, eine Darmreinigung machen und danach ABs ?( . Tja, jetzt bräucht man nur noch einen guten Arzt, der sich damit auskennt :thumbsup: und daran scheitert es sicherlich :thumbdown:

Robro, dass mit dem 13C-Atemtest, werde ich mal erfragen! Da ich mich sowieso schon eiweiß- und fettreich ernähre, weiß ich nicht ob ich nicht tatsächlich, umkommen würde :D .
Mit LI und FM ist es wie beim Hasen und Igel, einer von beiden sagt immer zu mir, ich bin schon da!

café-sans-lait

Foren Königin

Beiträge: 1 563

Geburtstag: 29. Oktober 1992 (24)

Geschlecht: Weiblich

18

Freitag, 25. Januar 2013, 12:08

Huhu

Ich brauche also ein AB, dass alle Bakterien im Dünndarm eliminiert, so dass mein Darm genügend Zeit hat sich zu erholen. Vielleicht sollte ich statt einen Einlauf, eine Darmreinigung machen und danach ABs ?( . Tja, jetzt bräucht man nur noch einen guten Arzt, der sich damit auskennt :thumbsup: und daran scheitert es sicherlich :thumbdown:
Ich denke ja, dass Rifaximin schon gut ist. Zumindest hab ich gelesen, dass es wohl eines der besten ABs dafür sein soll, weil es z.b. auch nicht resorbiert wird.
Aber es muss natürlich nicht bei jeden klappen, das stimmt. Denkbar wäre für mich aber auch,dass die Dosis von täglich 400mg weinfach zu wenig waren!?
Natürlich bin ich kein Arzt, aber könnte mir das schon vorstellen....
Gehst du denn nochmals zu dem Arzt, der dir auch dieses Rifaximin verordnet hat? Oder ist es ein ganz anderer Arzt?

Liebe Grüße

Sandie

Foren Elite

Beiträge: 1 049

Geburtstag: 1. Januar 1980 (37)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hamburg

19

Freitag, 25. Januar 2013, 12:39

Hi CSL!

ja ich denke auch, dass die Dosis zu gering war. Ich werde das dem Arzt nochmal sagen. Ich gehe wieder zu dem gleichen Arzt weil ich leider auch keinen anderen weiß. Ich hoffe, dass ich dem Arzt das auch irgendwie klar machen kann, dass man vielleicht mal die Dosis erhöhen müßte und das ganze vielleicht auch über 14 Tage. Ich werde berichten, was der Arzt gesagt hat!

LG von Sandie
Mit LI und FM ist es wie beim Hasen und Igel, einer von beiden sagt immer zu mir, ich bin schon da!

café-sans-lait

Foren Königin

Beiträge: 1 563

Geburtstag: 29. Oktober 1992 (24)

Geschlecht: Weiblich

20

Freitag, 25. Januar 2013, 12:44


ja ich denke auch, dass die Dosis zu gering war.(...)Ich werde berichten, was der Arzt gesagt hat!
Ich drücke die Daumen, dass er kooperativ sein wird!
Bin auf deinen Bericht gespannt.

Liebe Grüße, c-s-l

Thema bewerten