Sonntag, 22. Januar 2017, 23:25 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    6. Februar 2017: NmuTreff-Ortenau,Ltg.:Marianne & Ricarda Bönisch - monatlicher Erfahrungsaustausch, Beginn: 19:00 Uhr, für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

neu

Neues Mitglied

1

Samstag, 26. Mai 2012, 17:44

Blähbauch durch E.Coli

Hallo,

nun habe ich mich endlich hier angemeldet :) Es geht um folgendes...auch ich habe natürlich eine lange Krankheitsgeschichte. Aber bei mir geht es einfach um folgendes - ich habe eine Dysbiose. Mein Testergebniss sagt schon seit Jahren, dass ich zu viele E.Coli Bakterien habe. Und hierdurch habe ich einen Dauer-Blähbauch!!
Ich habe schon alles mögliche probiert.Auch Xifaxan und andere Antiobiotika. Aber es wird nicht besser. Meine Frage an euch - WAS KANN ICH TUN?? WAS HILFT GEGEN E.COLI??
Jetzt habe ich von Oreganoöl gelesen..es soll auch gegen E.Coli helfen. Hat jemand hiermit Erfahrungen?
Ich danke euch schonmal!!

Recover

Fleissiges Mitglied

2

Samstag, 26. Mai 2012, 23:13

Echter selbst angesetzter Kefir (aus Milch).
Es gibt Studien dazu, dass die Kulturen des Kefirs Ecoli Bakterien hochwirksam abtöten, weil sie das Milieu so verändern, dass Ecoli Bakterien nicht überleben können. Für die Studien Google fragen. Und die Kefir Beiträge hier im Forum.

neu

Neues Mitglied

3

Sonntag, 27. Mai 2012, 14:05

hey recover,

danke für deine schnelle nachricht!! das klingt ja wirklich interessant!! das wäre ja zu schön um wahr zu sein wenn es so einfach ginge.gibt es hier jemanden im forum der so e.coli erfolgreich bekämpft hat? bei google habe ich gelesen, dass es sich positiv auf den darm auswirkt..aber killt es auch die e.coli, so dass sie nicht überleben können??
und..hast du mal was von oreganoöl gehört?

neu

Neues Mitglied

4

Dienstag, 29. Mai 2012, 20:52

kennt sich denn sonst noch jemand damit aus oder kann mir weiterhelfen??

tanzliesel

Foren Königin

Beiträge: 1 993

Geschlecht: Weiblich

5

Dienstag, 29. Mai 2012, 21:18

Hallo neu,

bei E.coli unterscheidet man zwischen denen, die jeder Mensch im Dickdarm hat und anderen, die schwere Krankheiten hervorrufen. Da Du von Dysbiose schreibst, ist anzunehmen, dass du einen Darmflorastatus hast machen lassen. Dann müsstest Du auch wissen, ob andere Bakterien - als erste = Enterokokken - fehlen und diese versuchen zu ergänzen.

Die gefährlichen E.coli kann man mit Oreganoöl allein sicher nicht wegbekommen. Andererseits bringen zu viele Antibiotika die Darmflora noch mehr durcheinander, doch das weißt du selbst. Nach meinem Ermessen solltest du dich an einen guten Internisten mit naturheilkundlicher Ausbildung wenden. Wahrscheinlich ist dein Immunsystem ziemlich geschwächt.

Liebe Grüße

neu

Neues Mitglied

6

Mittwoch, 30. Mai 2012, 09:28

hey tanzliesel,

danke für deine antwort! lso bei dem labortest steht nur escherichia coli und klebsiella species erhöht. beides sogar sehr stark. aber e.coli sind bei mir schon seit jahren immer erhöht.
ich habe zu wenig lactobacillus species und enterococcus species. mein ph wert ist 7.0.
und mein iga war vor jahren viel zu hoch und jetzt ist es zu niedrig?! wirklich komisch...
allerdings habe ich gerade eine antibiotika einnahme hinter mir, durch eine zahn op, kann also sein, dass sich dadurch die werte wieder verändert haben..
ich bin froh und dankbar über jeden ratschlag!!
danke!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »neu« (30. Mai 2012, 09:45)


tanzliesel

Foren Königin

Beiträge: 1 993

Geschlecht: Weiblich

7

Mittwoch, 30. Mai 2012, 20:48

Hallo neu,

wenn du gerade eine AB-Therapie hinter dir hast, brauchst du dich nicht zu wundern über die verschobene Darmflora. Und wenn das Labor nichts weiter zu den E.coli geschrieben hat, sind es die "Normalen" genauso wie die Klebsiellen.

Allerdings solltest du mit Enterokokken, also Symbioflor 1 (ein anderes Produkt kenne ich leider nicht) und mit nur Laktobazillen oder in Kombination mit Bifidobakterien (Säurungskeime) gegensteuern.

Bei erniedrigtem sigA ist die immunologische Barrierefunktion der Darmschleimhaut gestört, das wäre ein weiterer Grund für eine "Sanierung".

Stuhl-pH = 7 bedeutet etwas zu basisch (5,8 - 6,5). Vielleicht befasst du dich mal mit dem Milchkefir, ich kann ihn leider wegen starker genetischer LI nicht vertragen. Dafür nehme ich zusätzlich zu Symbiolact Comp. = Lactisol von Galactopharm, allerdings die Kapseln, weil im Liquid noch Restlactose drin ist.

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig.

LG

neu

Neues Mitglied

8

Mittwoch, 30. Mai 2012, 22:07

danke für deine schnelle antwort!

also ich bin derzeit sogar bei einem sehr guten arzt in behandlung. allerdings muss ich die kosten hier selber tragen. nachdem er mir nach tests, stuhldiagnostik, antibiotika versuch usw sagte, dass mein problem der blähbauch ist und hierfür die e.colis verantwortlich sind - und man halt die e.colis beseitigen müsse, mache ich dort erstmal ne auszeit, denn das ist mir auf dauer einfach zu teuer.
jetzt will ich mich mal wieder selbst kümmern und das geld erstmal in probiotika uw stecken.

mein arzt hat mir probiotik sport empfohlen - mit bifido und lactos. und ich soll noch enzyme nehmen, wie zb nortase. damit die e.colis nicht so viel "futter" bekommen.
aber ich denke, ich brauche warscheinlich "die volle dröhnung". das mit dem kefir klingt auch nicht uninteressant..man muss warscheinlich erstmal den ph wert in den griff kriegen und überhaupt raum für die guten bakterien.
und bei den probiotikas bin ich mir nicht sicher. ist symbiolact denn gut?
was kann man denn sonst gutes für die darmschleimhaut tun?
ich glaube das wird ein langer, harter weg..

tanzliesel

Foren Königin

Beiträge: 1 993

Geschlecht: Weiblich

9

Freitag, 1. Juni 2012, 15:37

ich glaube das wird ein langer, harter weg..



Mir geht es nicht anders! Wenn du aber Erfolg haben willst, geht es nicht ohne die Enterokokken als Gegengewicht zu den erhöhten E.coli. Sybiolact Comp oder - wie vom Arzt vorgeschlagen - Probiotic sport sind Säurungskeime, die du auch bräuchtest. Doch das musst du selbst eintscheiden.

Für die Darschleimhaut könnte man noch L-Glutamin 5 g/Tag als Pulver oder in Kapselform einnehmen. Darüber wurde erst kürzlich hier diskutiert, du musst nur die Suchfunktion betätigen.

LG

RayCharles

Ehrenmitglied

Beiträge: 319

Geburtstag: 1. Januar 1984 (33)

Geschlecht: Männlich

10

Samstag, 31. Dezember 2016, 13:47

Falls du das liest! Mich interessiert es sehr ob du es in den Griff bekommen hast!

Efeu

Neues Mitglied

Beiträge: 19

Geschlecht: Weiblich

11

Dienstag, 3. Januar 2017, 16:16

Eventuell kommen Deine Beschwerden jetzt von den Probiotika, ich kenne einige die die nicht vertragen .
Lass`die doch mal weg um zu schauen wie es Dir dann geht.

Thema bewerten