Montag, 23. Januar 2017, 19:56 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    6. Februar 2017: NmuTreff-Ortenau,Ltg.:Marianne & Ricarda Bönisch - monatlicher Erfahrungsaustausch, Beginn: 19:00 Uhr, für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

allyson

Administrator

Beiträge: 8 035

Geburtstag: 24. August

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Heidelberg

1

Mittwoch, 18. April 2012, 08:53

Methan-Atemtest: Kliniken und Ärzte

Hallo

LIbase.de-Mitglied Barbara21 hat sich die Mühe gemacht und recherchiert wo in Deutschland die Möglichkeit für einen Methan-Atemtest besteht.
Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken! :thumbup:

Zitat


Ich hoffe, es ist ok, dass ich diesen alten Thread wiederbelebe. Ich habe die Antwort herausgefunden.
Im Forum wird in manchen Einträgen erwähnt, dass Methan-Atemtests in Deutschland nicht gemacht werden. Ich habe gestern diesbezüglich im Internet herumgesucht und bin auf die Webseite einer Firma gestoßen, die die Materialien zu diesen Tests verkauft. Diese Firma habe ich angeschrieben und folgende Antwort bekommen:


"Folgende Kliniken (jeweils die Abteilungen Gastroenterologie, rufen Sie einfach bei der entsprechenden Klinik in Ihrer Nähe an und fragen Sie nach der Gastroenterologie) führen zur Zeit auch Methanmessungen durch:

Israelitisches Krankenhaus in Hamburg (Fr. Dr. Keller), Uniklinik Rostock (Prof. Wutzke), Berufsgenossenschaftliche Klinikum Bergmannsheil in Bochum, Rotkreuzklinikum München."

Heute Morgen habe ich die Bochumer Klinik angeschrieben, die für mich am nächsten liegt. Dies ist die Antwort:

"Ob es nur wenige Kliniken in Deutschland gibt, die die Methantestung durchführen, kann ich Ihnen nicht sagen. Sie liegen aber richtig - wir machen das neben der zeitgleichen H2-Bestimmung standardmäßig. Zur Terminvereinbarung bitte um Kontaktaufnahme mit unserem Sekretariat."

Damit wäre eine Angabe bestätigt. Wahrscheinlich sind die anderen auch korrekt.
Ich hoffe, dass diese Information vielen Forumsmitgliedern und -besuchern weiterhilft.
Link zum Beitrag

Sollten sich noch weitere Kliniken oder Ärzte zur Durchführung des Methan-Atemtests entschließen, dann ist hier ein Platz um sie auflisten zu können.
Ebenfalls wäre ein entsprechender Eintrag in der Infothek wünschenswert.

Liebe Grüße,
allyson

NEWS: FAQ

Spenden in Prozent: 28%

Anteil der bereits rekonstruierten Beiträge: 48%


Hier wird Euch geholfen

Kundali

Aktives Mitglied

Beiträge: 50

Geschlecht: Männlich

2

Dienstag, 1. Mai 2012, 09:52

Möchte mich mich einfach mal bei Barbara dafür bedanken, dass sie endlich Licht ins Dunkle gebracht hat! Hier wurde ja schon öfters darüber diskutiert, wie schade es ist, dass dieser Test in Deutschland nicht möglich ist.

Ich werde wohl mal gucken, dass ich dort einen Termin bekomme, da ich auch keine Glucose vertrage, wie man in meinem heute erstellten Thema lesen kann!

tanzliesel

Foren Königin

Beiträge: 1 993

Geschlecht: Weiblich

3

Montag, 10. Dezember 2012, 17:42

Methan-Atemtest

Israelitisches Krankenhaus in Hamburg (Fr. Dr. Keller),
Habe mich vor einigen Tagen dort erkundigt, der Methan-Atemtest wurde nur im Verlauf einer Studie gemacht, leider...

Winni

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 191

Geburtstag: 28. Dezember 1970 (46)

Geschlecht: Männlich

4

Sonntag, 16. Dezember 2012, 19:40

Hallo,
wenn man jetzt einen oder den Hersteller der Geräte
kennen würde, könnte man da nochmal nachfassen.
Vielleicht wird ja noch jemand fündig.
Auch von mir ein danke fürs Einstellen!
Gruß
E.

-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 742

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

5

Sonntag, 16. Dezember 2012, 20:30

Ich vermute, dass für den Methan-Nachweis Gaschromatographen eingesetzt werden. Bei den GC-Herstellern nachzufragen, wäre aber vermutlich sinnlos, denn die wenigen Gaschromatographen, die für den Zweck eingesetzt werden, werden denen auch nicht bekannt sein. Und Gaschromatographen in Krankenhäusern allgemein wird es wie Sand am Meer geben - und in Praxen niedergelassener Ärzte vermutlich nie, weil zu teuer. Vermutlich wird es so sein, dass die Geräte, weil recht teuer (schätze ab 30.000 Euro) i.d.R. für andere Analytik eingesetzt werden - und nur manchmal für Methan-Atemtests. Erfolg versprechender wäre es da, die obigen Kontakte abzutelefonieren.


Bei den H2-Atemtestgeräten ist das ganz anders: Als "Handheld" kosten die "nur für den Zweck der Atemanalyse" nur 2000 Euro und sind für jeden Arzt erschwinglich - und auch einfach zu bedienen.
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

tanzliesel

Foren Königin

Beiträge: 1 993

Geschlecht: Weiblich

6

Montag, 17. Dezember 2012, 09:22

Bei den GC-Herstellern nachzufragen, wäre aber vermutlich sinnlos
Genau so ist es, ich hatte schon vor ca. 1 Jahr bei Fischer-Analysen-Instrumente in Leipzig angerufen, man konnte mir nicht weiterhelfen.

Küstenfrau

Foren Kaiserin

Beiträge: 2 560

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Norddeutschland

7

Montag, 17. Dezember 2012, 09:49

Erfolg versprechender wäre es da, die obigen Kontakte abzutelefonieren
hier werden noch 2 weitere Kliniken in München + Celle erwähnt...

H2_Grundlagen_ADULT_STUDIE.pdf" class="externalURL">http://www.acutronic-ms.at/newsletter/pd…DULT_STUDIE.pdf


(Recherchiere heute zum ersten Mal zu dem Thema DDFB und kenne auch die Texte aus unserem Forum hier nicht: soll heißen, falls ich jetzt hier uralte Kamellen in den thread werfe, dann nehmt es mir bitte nicht übel... für ein entsprechendes 'Einlesen' fehlt mir die Zeit
ich kann mich nur nach dem Motto beteiligen "lieber einmal zu viel drauf hinweisen, als einmal zu wenig")

EDIT 1: beim 'Kontakt' auf der DGNM-Seite kommt man zum 'Gastro-Haus' in Berlin: http://www.neurogastro.de/kontakt.html

EDIT 2: hier gibt es eine öffentliche Plattform für Microbiota-Informationen, die insbesondere auch für Patienten gedacht ist, die sich über "die Bedeutung der Darmflora im gesunden und kranken Darm informieren möchten".
http://www.gutmicrobiotawatch.org/

EDIT 3: hier gibt es eine Arbeitsgemeinschaft "Ernährungsmedizin". NMUs + "Chemosensorik im Gastrointestinaltrakt" (?) werden erwähnt.
Weiter unten werden die - bundesweit verstreuten - Mitglieder aufgezählt: ich habe einen Prof. gefunden, der keine 10 Min. von mir entfernt praktiziert 8)
Ausserdem werden noch Kontaktformulare angegeben.
http://www.dgvs.de/836.php

Auch gibt es zwei Damen vom Fach, bei denen man mal per Kontakformular nachfragen könnte: eine aus Hamburg, die andere aus Heidelberg:
http://www.dgvs.de/559.php

:)
Liebe Grüße
Küstenfrau
Meine Aussagen/Tipps resultieren nur aus eigenen Erfahrungen und Recherchen als Betroffene.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Küstenfrau« (17. Dezember 2012, 11:03)


Winni

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 191

Geburtstag: 28. Dezember 1970 (46)

Geschlecht: Männlich

8

Montag, 21. Januar 2013, 15:03

RE: Methan-Atemtest: Kliniken und rzte

Zitat


Rotkreuzklinikum Mnchen."

Hallo zusammen,
also im Rotkreuzklinkum München ist das noch aktuell.
Wird dort zur Kontrolle mitherangezogen,
so sagte mir die Dame am Telefon.
Ich werde für mich das zwar im Auge behalten, aber nicht aktiv angehen.
Viele Grüße Winni

-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 742

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

9

Dienstag, 22. Januar 2013, 16:55

Ich habe mich mal dran gemacht und versucht etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen.

(1) Quintron USA stellt serienmäßig ein Gerät für die Atemanalytik her ("Breath Tracker"), das auch Methan detektieren kann (in der Version SC oder DP, sonst nicht).
Alleinvertrieb ist in Deutschland über Campro Scientific Berlin. Dort habe ich einige Anwender herausgefunden, die ich in Folge auch abtelefonierte:

http://www.campro.eu/PDF/Brochures/Flyer…Samplers-DE.pdf

(2) Israelitisches KH Hamburg, Funktionsdiagnostik Frau Dr. Keller, Mitarbeiterin Frau Menge.
Aussage von Frau M nach Rücksprache mit Frau K: Das Gerät wird ausschließlich für Studienzwecke eingesetzt. Eine auch testweise Benutzung außerhalb des Studie wird nicht gemacht, auch nicht, wenn Verdacht auf Nonresponder anhand von negativen H2-Tests mit positiven Symptomen.
Der Grund dürfte sein, dass für H2-Analytik den Patienten ein Messgerät zur Selbstbedienung in die Hand gedrückt wird, was Personal spart.
Das ist beim "Breath Tracker" nicht möglich. Das muss vom Personal bedient werden.

http://www.ik-h.de/medizinische-klinik/a…b78f282dd0c138e

(3) Uniklinik Rostock, Prof. Wutzke (Kinderklinik, Laborleiter Forschungslabor).
Prof. W bestätigte den Einsatz den Breath Trackers nicht, wohl aber die Methan-Analytik. Grund: Knowhow-Schutz.
Terminvergabe über Oberarzt Walter, Tel 0381/494-7050 oder 7011
Überweisung/Einweisung muss offiziell vom Hausarzt/Gastro o.ä. kommen.
Ich habe es so verstanden, dass die Methanwerte nicht "offiziell" gemessen werden, da noch Forschungsgebiet und Grenzwerte definitionsbedürftig. Man kann sie aber erhalten als Bei-Produkt der Atem-H2-Messung erhalten.

http://kinderklinik.med.uni-rostock.de/index.php?id=25

(4) Berufsgenossenschaftliches Klinikum Bergmannsheil Bochum
Prof. Schmiegel. Anmeldung über Sekretariat Frau Meyburg 0234/302-6771.
Es muss eine pre-stationäre EINweisung mitgebracht werden.
Die Messungen werden dann von einer Frau Nolte durchgeführt, zwei Tests an einem Tag werden grundsätzlich nicht gemacht, auch wenn der erste Test ein Glucosetest ist und negativ. Abweichungen hiervon wären mit Oberarzt Dr. Brechmann zu klären.

http://www.bergmannsheil.de/behandlungss…echstunden.html

(5) Rotkreuzklinikum München Prof. Peter Born.
089/1303-2521 führt zum Sekretariat, Frau Koch. Oberarzt ist Dr. Winkler.
Hinweis von mir: Dr. Peter Born hat vor vielen Jahren sehr viele qualitativ gute Fachartikel zu Fructoseintoleranz und Atemtests geschrieben, bevor er sein damaliges Krankenhaus verließ. Im Krankenhaus danach konnte er nicht mehr forschen. Letzter Artikel damals war vielversprechend: Metronidazol (AB) vermindert bei Vermischung mit Stuhlproben von [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk]-Patienten die weitere Gasbildung (killt also wohl die Bakterien, die die Symptome bei [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk] machen). Jetzt hat er offenbar wieder das KH gewechselt.

http://www.rotkreuzklinikum-muenchen.de/…nterologie.html
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

tanzliesel

Foren Königin

Beiträge: 1 993

Geschlecht: Weiblich

10

Dienstag, 22. Januar 2013, 19:55

Der Grund dürfte sein, dass für H2-Analytik den Patienten ein Messgerät zur Selbstbedienung in die Hand gedrückt wird, was Personal spart. [/qDas ist beim "Breath Tracker" nicht möglich. Das muss vom Personal bedient werden.

So wird es sein! Mein kompletter erster H2-Test mit Glucose ist auf diese Weise in einer Klinik abgelaufen.

Ansonsten vielen Dank für deine Mühe, allerdings habe ich in Post 3 schon berichtet, dass Frau Dr. Keller die Methan-Messung nur für Studienzwecke durchgeführt hatte.

Thresu

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 198

Geburtstag: 26. Februar 1990 (26)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hannover

11

Dienstag, 22. Januar 2013, 22:07

Von mir nochmal vielen vielen Dank an -frank-!!
Danke für deine Mühe!
Hattest du vor nochmal selbst einen Methan-Test zu machen oder woher kommt deine Motivation?
Überlege jetzt tatsächlich mir mal einen Termin in München zu machen, hab da zumindest Verwandte, also eine Übernachtungsmöglichkeit...
Gibt es eingentlich uahc Methan-Non-Responder?
ist bei mir als H2-non-responder die chance auf einen methan anstieg eigentlich höher?
ich hoffe einfach so sehr auf klarheit durch diesen test!!
euch einen schönen Abend!
Thresu

-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 742

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

12

Mittwoch, 23. Januar 2013, 09:13

allerdings habe ich in Post 3 schon berichtet, dass Frau Dr. Keller die Methan-Messung nur für Studienzwecke durchgeführt hatte.
Ja, das ist richtig, hatte mich aber verwundert. Denn Du schriebst "durchgeführt hatte", also Vergangenheit.
Aber wer ein solch teures Gerät hat, wird es auch nutzen und nicht in den Schrank stellen. Daher interessierte mich, was wirklich Sache ist.
Es steht also weiterhin in Hamburg aber wird auch "bei Bitten und Betteln" nicht für Routinediagnostik eingesetzt.
Und: wir können auch an den Studien nicht teilnehmen, weil es dort um Medikamententests geht.
ist bei mir als H2-non-responder die chance auf einen methan anstieg eigentlich höher?
Ja. RoBro schrieb mal den Grund - ich glaube es war so, dass man dann kein H2 ausatmet, wenn man methanogene Bakterien hat, die H2 zu Methan umsetzen.
Ob es die Möglichkeit gibt, weder H2 noch Methan auszuatmen weiß ich nicht - vielleicht produzieren die Bakterien dann nur Fettsäuren, keine Ahnung.
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

Arise

Neues Mitglied

Beiträge: 14

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hannover

13

Montag, 11. März 2013, 17:04

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, dass ich hier mit meiner Frage richtig bin....und zwar, gibt es die Möglichkeit eine DDFB noch anderweitig festzustellen - gerade wenn man non-responder ist??

Liebe Grüße

-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 742

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

14

Dienstag, 12. März 2013, 07:35

JA, Sekretentnahme aus Dünndarm und Anzüchten der Bakterien. Vermutlich nur Unikliniken.
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

Kundali

Aktives Mitglied

Beiträge: 50

Geschlecht: Männlich

15

Montag, 18. März 2013, 17:03

Hallo an alle,

da ich in den letzten Wochen mal wieder Reis und (Dinkel-/Weizen)Nudeln probiert habe und erneut feststellen musste, dass dies schlimmere Auswirkung hat als Fructose trotz nachgewiesener [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk], hab ich mal wieder an eine DDFB gedacht und überlege mich mit Bochum in Verbindung zu setzen. Bei meinem Lactulosetest kam ja nur heraus, dass ich ein H2-Nonresponder bin.

Wenn ich Reis,Nudeln oder Traubenzucker zu mir nehme kommt es nach kurzer Zeit zu folgendem:

- Blähungen die nicht abgehen, Krämpfe + meist 2 Tage Verstopfung auf die dann ein Durchfallexzess folgt
- Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit und Kreislaufprobleme für mehrere Tage
- starke Depressionen und Angstzustände

Hört sich das nach einer DDFB an?

Außerdem wollte ich mal kurz nachfragen, wie der Methantest eigentlich Abläuft? Traubenzucker trinken und dann in Regelmäßigen abständen ins Gerät pusten?


Falls ja, kann ich mich die folgenden 5 Tage am besten direkt krank schreiben lassen. Hab echt Bammel davor.





liebe Grüße an alle!



-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 742

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

16

Montag, 18. März 2013, 19:13

Bitte anderen Thread hierfür nutzen, dieser ist für Adressen für Methantests.
Wenn ich Reis,Nudeln oder Traubenzucker zu mir nehme kommt es nach kurzer Zeit zu folgendem:
Das sind Sachen, die bei anderen Intoleranzen eigentlich eher verträglich sein sollten. Wenn es schon mit denen Probleme gibt, sollte man DDFB testen lassen - zumal dann ja Traubenzucler die Testsubstanz wäre (also nicht Lactulose nehmen)!
Hört sich das nach einer DDFB an?
s.o.
Außerdem wollte ich mal kurz nachfragen, wie der Methantest eigentlich Abläuft? Traubenzucker trinken und dann in Regelmäßigen abständen ins Gerät pusten?
Ja, genau wie H2-Test.
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

Winni

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 191

Geburtstag: 28. Dezember 1970 (46)

Geschlecht: Männlich

17

Donnerstag, 4. April 2013, 18:56


(5) Rotkreuzklinikum München Prof. Peter Born.
089/1303-2521 führt zum Sekretariat, Frau Koch. Oberarzt ist Dr. Winkler.
Hinweis von mir: Dr. Peter Born hat vor vielen Jahren sehr viele qualitativ gute Fachartikel zu Fructoseintoleranz und Atemtests geschrieben, bevor er sein damaliges Krankenhaus verließ. Im Krankenhaus danach konnte er nicht mehr forschen. Letzter Artikel damals war vielversprechend: Metronidazol (AB) vermindert bei Vermischung mit Stuhlproben von [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk]-Patienten die weitere Gasbildung (killt also wohl die Bakterien, die die Symptome bei [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk] machen). Jetzt hat er offenbar wieder das KH gewechselt.

http://www.rotkreuzklinikum-muenchen.de/…nterologie.html
Hallo zusammen,

hier kriegt man auch relativ kurzfristig einen Termin. z.Z. 1 Woche Vorlauf.
Wenn ich daran denke, dass ich hier auf dem Lande bzgl. Atemtest schon
mal 3 Monate warten musste.

Gruß
Winni

Winni

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 191

Geburtstag: 28. Dezember 1970 (46)

Geschlecht: Männlich

18

Montag, 15. April 2013, 18:29

Hallo zusammen,

ergänzend noch ein Flyer zu dem Gerät im Rotkreuz:

http://www.campro.eu/PDF/Brochures/Flyer…Samplers-DE.pdf

Evtl. können dann "Interessierte" anhand dessen nach weiteren Kliniken fahnden.

Gruß
Winni

-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 742

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

19

Montag, 15. April 2013, 20:33

Da war der Igel schon :-) Daher hatte ich die Kliniken ja, s.o.

Aber etwas Neues (steht an anderer Stelle auch schon im Forum):
Laut Buch "A new IBS solution" von Pimentel (habe ich gerade heute gelesen) ist Methan für "Verstopfung" zuständig - wer also unter Verstopfung und nicht Durchfall leidet, sollte nach Methan suchen lassen. Schwelle für Methan-Atemtest laut Pimentel: 3ppm.
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

tanzliesel

Foren Königin

Beiträge: 1 993

Geschlecht: Weiblich

20

Montag, 15. April 2013, 21:11

wer also unter Verstopfung und nicht Durchfall leidet, sollte nach Methan suchen lassen.


http://www.libase.de/wbb/index.php?page=…fung#post364971

Beitrag 11

Thema bewerten