Montag, 24. April 2017, 17:15 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    24. April 2017: "Bauch-Selbst-Massage bei Dysfunktionen des Darmes bei Nmu" mit Physiotherapeutin Frau Klopfenstein - Eine Premiere: Kooperation zwischen Physiotherapeutin und Selbsthilfegruppe, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr. Bitte anmelden., für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

Lelle

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 187

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: (Ruhrgebiet/NRW)

101

Dienstag, 18. April 2017, 20:43

to do's:

Schilddrüse und die Borreliose schnellstmöglich behandeln bevor die chronisch wird.

Weiterhin alles erdenklich Gute für Dich!
"Liebes Universum, ich möchte bitte eine Bestellung aufgeben:
ich wünsche mir Gesundheit"

Wir werden alle das letzte Puzzleteilchen zur Genesung und Verbesserung unserer Beschwerden finden.

Rick

Aktives Mitglied

Beiträge: 52

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Österreich

102

Dienstag, 18. April 2017, 22:22

Hallo !

Bei den letzten 2 Blutuntersuchungen waren meine Schilddrüsenwerte inkl. AK komischerweise wieder im Normbereich, hat mich selbst gewundert. Warum weiß ich nicht, vielleicht weil ich seit einem halben Jahr ausschließlich Ursalz ohne Jod esse? Hier die letztten 3 Schilddrüsenwerte:

27.01.2017: --------------------------------------------------------------

fT4 (freies Thyroxin) 0.94 ng/dl (0.7-2.0)
fT3 (freies Trijodthyronin) 1.35 pg/ml (1.71-3.71)
TSH - basal 1.13 mU/l (0.35-4.0)

01.03.2017: -------------------------------------------------------------

fT4 (freies Thyroxin) 0.86 ng/dl (0.7-2.0)
fT3 (freies Trijodthyronin) 1.97 pg/ml (1.71-3.71)
TSH - basal 1.49 mU/l (0.35-4.0)
Beurteilung:
Euthyreose, kein Hinweis auf Autoimmunthyreoiditis.

Schilddrüsen-Antikörper

TGAK (anti-Thyreoglobulin-AK) 2.37 U/ml ( -4.11)
aTPO (anti-thyreoidale Peroxidase-AK) 0.53 U/ml ( -5.61)
TRAK (TSH-Rezeptor-AK) <0.3 U/l ( -1.5)

13.04.2017:----------------------------------------------------------------

fT4 (freies Thyroxin) 0.96 ng/dl (0.7-2.0)
fT3 (freies Trijodthyronin) 1.77 pg/ml (1.71-3.71)
TSH - basal 1.48 mU/l (0.35-4.0)
Beurteilung:
Euthyreose, kein Hinweis auf Autoimmunthyreoiditis.

Schilddrüsen-Antikörper

TGAK (anti-Thyreoglobulin-AK) 0.87 U/ml ( -4.11)
aTPO (anti-thyreoidale Peroxidase-AK) 0.46 U/ml ( -5.61)
LG Rick
HIT, Borreliose, LeakyGut, Dysbiose, Leukopenie, Unverträglichkeit auf alle Zucker

prototyp

Ehrenmitglied

Beiträge: 314

Geburtstag: 24. Juli 1962 (54)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Köln

103

Mittwoch, 19. April 2017, 18:57

Ich finde es immer wieder großartig wie Ärzte sich bei diesen Werten auf Euthyreose herausreden. Du hast gerade mal 10% Werte, alles fast im Minus. Und der TSH ist auch hoch dafür das du nichts isst und dich wahrscheinlich auch wenig bewegst. Wie soll denn da der Stoffwechsel vernünftig laufen? Die SD steuert den schließlich. :( Wurde denn schon ein Ultraschall gemacht? Unterstützung mit einer geringen Dosis LT wäre bestimmt hilfreich. Aber es ist wie bei vielen - man muß viele Ärzte "küssen" bevor man den richtigen findet :rolleyes:

Rick

Aktives Mitglied

Beiträge: 52

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Österreich

104

Freitag, 21. April 2017, 23:19

Hallo!

Ja es wurde ein Ultraschall gemacht, zuletzt Anfang März: Beidseitige Lappen normal groß, glatt benetzt, Volumen im Normbereich. Keine Knoten, Weichteile unauffällig.
Euthyrox 50ug habe ich schon vor einiger Zeit ( als ich noch erhöhte TSH-Werte mit Diagnose latente Unterfkt. hatte) mal probiert und starken wässrigen DF bekommen.
Gibt es da ne Alternative die besser vertäglich ist? Vielleicht als Spritze?

Leider ist auch mein Testosteron lt. aktuellen Blutbef. im Keller - Serotonin jetzt an der unteren Grenze und mein Vitamin-D Mangel hat sich sogar noch verschlimmert, trotz Infusion mit 150.000 IE ! ?(
Dafür ist mein B12 jetzt zu hoch.

Testosteron * 1.34 ng/ml (3.5-8.8 )
Serotonin i. Serum 72 ng/ml (70-270)
Vitamin B12 * >2000 ng/l (190-890)
Vitamin D (25-OH-Vitamin D2+D3) * 13.4 ng/ml (20-120)

Was mich weiterhin beunruhigt ist der 2te pos. Befund bez Chlamydia pneumoniae Serologie:
Chlamydia pneumoniae IgA-AK * 1:32
Chlamydia pneumoniae IgG-AK negativ
Beurteilung:
Weiterhin aktive Infektion oder persistierende Antikörper möglich.
Zustand nach Therapie?

Für mich eine Überraschung, der niedrige Histaminwert im Blut (ca. 08.00 Uhr in der Früh)
Histamin 0.3 ng/ml (0-1.0)

Da ich zu viele E. Coli und Clostridien habe + Kupfermangel hätte ich gedacht, daß der Dauerspeugel von Histamin sicher erhöht sein müßte. Allerdings vom Essen selber kann ja das Haistamin nicht kommen, bei meiner derzeitigen Ernährung. Vielleicht noch als Reaktion auf die Ernährungs-Infusionen.
Der aktuelle DAO Wer ist noch ausständig.
10.2014 : 8 U/ml normale Kost
08.2016: 10 U/ml mit strenger Diät



LG Rick
LG Rick
HIT, Borreliose, LeakyGut, Dysbiose, Leukopenie, Unverträglichkeit auf alle Zucker

prototyp

Ehrenmitglied

Beiträge: 314

Geburtstag: 24. Juli 1962 (54)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Köln

105

Samstag, 22. April 2017, 17:26

SD glaube ich bei nach dem US nicht so recht. Aber die Werte waren letztens schlecht. Ist die Frage ob ja oder Nein. Das beste verträgliche LT wären auch nur die SERB Tropfen. So gut wie keine Nebenstoffe. Als Infusion gibt es LT nur im Notfall und bei Operationen.

Aber der Testosteronmangel macht ähnliche Beschwerden wie die SD und wirkt auch ähnlich im Körper. Da mußt du dringend auffüllen und die Ursache herausfinden. Aber wahrscheinlichkommt das von der Mangelernährung. Genauso wie Serotonin und D3.

:)

Rick

Aktives Mitglied

Beiträge: 52

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Österreich

106

Samstag, 22. April 2017, 23:34

Hallo!

Hier findet man folgende Aussage: "[size=small]Der Zusammenhang zwischen Testosteron und Serotonin gilt als erwiesen. [/size][size=small]Der
natürliche, den Männern eigene Serotoninvermehrer ist aber ihr
körpereigenes Testosteron, oder bei Mangel jenes Testosteron, das man
ihnen zuführt. [/size]
"

Hab leider im nicht nix über Serb-Tropfen gefunden was eine Bezugsquelle angeht? Welcher Arzt verschereibt einem Testosteron - nur ein Männerarzt?

LG Rick
LG Rick
HIT, Borreliose, LeakyGut, Dysbiose, Leukopenie, Unverträglichkeit auf alle Zucker

Lelle

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 187

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: (Ruhrgebiet/NRW)

107

Gestern, 01:06

Werden die Clamydien behandelt?
Ist Co-Infektion der Borreliose.

GLG
"Liebes Universum, ich möchte bitte eine Bestellung aufgeben:
ich wünsche mir Gesundheit"

Wir werden alle das letzte Puzzleteilchen zur Genesung und Verbesserung unserer Beschwerden finden.

Rick

Aktives Mitglied

Beiträge: 52

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Österreich

108

Gestern, 22:18

Hallo Lelle!

Ob ich zusätzlich zu viele Clamydien habe, weiß ich nicht. Ich werde dahingehend nicht behandelt. Eine Stuhlprobe für "Basisprofil Darm" + Zonulin hab ich zu biovis eingesendet und warte noch auf das Ergebnis. Auch auf das Ergebnis "Histamin im Stuhl" warte ich noch.

Kämpfe momentan wieder massiv mit Übelkeit + DF!
Da ich schon seit über einer Woche ständig einen steinharten Magen + Magenkrämpfe + Übelkeit habe und nicht weiß woher ist jetzt anscheinend wieder zu viel komplett unverdaute Nahrung in den Darm gelangt, was bei mir immer dazu führt, daß sich die Fäulnisbakterien massiv vermehren. Genauso riecht auch mein Stuhl ;( :wacko: .
Das einzige was ich dagegen tun kann ist Kohletrabletten nehmen. Die binden wenigstens die Gifte und auch einen Teil der Bakterien. Probiotika wären die Akut-Lösung dagegen, aber leider vertrage ich die nicht.

Ich denke schon seit einiger Zeit darüber nach mir eine kleine Dosis "HIT verträglicher" Probiotika per Einlauf zu verabreichen. Vielleicht vertrag ich sie ja so? ?( :S
Schon mal wer probiert?

LG Rick
LG Rick
HIT, Borreliose, LeakyGut, Dysbiose, Leukopenie, Unverträglichkeit auf alle Zucker

prototyp

Ehrenmitglied

Beiträge: 314

Geburtstag: 24. Juli 1962 (54)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Köln

109

Heute, 15:18

Hallo!


Hab leider im nicht nix über Serb-Tropfen gefunden was eine Bezugsquelle angeht? Welcher Arzt verschereibt einem Testosteron - nur ein Männerarzt?

LG Rick




Serb Tropfen kommen aus Frankreich vom "Laboratoires SERB". Das ist eine kleinere Spezialfirme der Biotechnologie und produziert eben auch Hormone. Leider ist deren Webseite gerade wohl in Arbeit wie ich sah. Der Arzt kann die als Ersatz der bisherigen deutschen Henningtropfen aufschreiben und dann kann die Apotheke sie importieren. Es ist enthalten: Levothyroxin, Rizinusöl und es hat 24% Alkohol.

Testosteron gibt es wohl beim Endokrinologen und beim Männerarzt (Urologe/Androloge). Wenn du aber schon eine Diagnose hast, kann es auch der Hausarzt verschreiben. Du brauchst nur eine Verlaufskontrolle.




Thema bewerten