Montag, 24. April 2017, 17:16 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    24. April 2017: "Bauch-Selbst-Massage bei Dysfunktionen des Darmes bei Nmu" mit Physiotherapeutin Frau Klopfenstein - Eine Premiere: Kooperation zwischen Physiotherapeutin und Selbsthilfegruppe, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr. Bitte anmelden., für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

sassi

Foren Elite

Beiträge: 1 312

Geschlecht: Weiblich

21

Mittwoch, 19. April 2017, 16:28

Die Ergebnisse wurden mir zugeschickt, aber ich kann sie nicht öffnen :/
Warum nicht? Es ändert sich doch nichts , wenn du die Ergebnisse ansiehst.

-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 855

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

22

Donnerstag, 20. April 2017, 13:51

Die Ergebnisse wurden mir zugeschickt, aber ich kann sie nicht öffnen :/
In der Praxis nachfragen, womit man es öffnen kann;
um PDF bitten;
hier posten, welches Format das ist;
nicht aufgeben ;-)
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

Leiu

Neues Mitglied

23

Donnerstag, 20. April 2017, 17:53

Bin nochmal hingefahren. Das war ne Jpg Datei, also Bild, aber anscheinend beschädigt oder ähnliches.

sassi

Foren Elite

Beiträge: 1 312

Geschlecht: Weiblich

24

Donnerstag, 20. April 2017, 19:08

:D 8o
Warum nicht? Es ändert sich doch nichts , wenn du die Ergebnisse ansiehst.
Ich sollte echt nichts ins Forum schreiben, wenn ich arg müde bin. Dachte doch ernsthaft, du möchtest es lieber nicht schwarz auf weiß sehen. :D

25

Donnerstag, 20. April 2017, 20:18

@sassi
Wieso? Lass mir doch meinen Spaß... ^^
Bei dem negativen Lactosetest mit Symptom, kann es sein, dass du auf das Milcheiweiß reagiert hast. Also, fragliche uv oder Allergie.

Beim Fructoseatemtest würde Frank schreiben, dass die ppm zu früh anstiegen...
Er wird dir sicherlich noch antworten!
www.mannheimerdarmdesign.com
www.akademie-fuer-ganzheitsmedizin.de

"Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest,
der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist."
Mutter Teresa

Leiu

Neues Mitglied

26

Donnerstag, 20. April 2017, 20:49

Meinst du die Kopfschmerzen? Die kamen davon, dass ich den Tag davor nur zwei Scheiben Brot gegessen hab. Nicht essen ist bei mir teilweise echt schlimm. Entweder ich schlafe ein oder hab höllisches Kopfweh.

Ist das Ergebnis bei Fructose nicht gut? Ist der Wert am Anfang doch zu hoch gewesen :(?

Haha, sassi, ich hab deinen Beitrag auch nicht so ganz kapiert. Hä, wie, warum denkt sie denn ich will da nixöcht draufschauen? Wo kommt das denn her :D?

-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 855

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

27

Freitag, 21. April 2017, 10:42

Dachte doch ernsthaft, du möchtest es lieber nicht schwarz auf weiß sehen.
Haha, ich hatte mich schon gewundert, was Du schreibst. Das erklärt es :-)
Meinst du die Kopfschmerzen? Die kamen davon, dass ich den Tag davor nur zwei Scheiben Brot gegessen hab. Nicht essen ist bei mir teilweise echt schlimm. Entweder ich schlafe ein oder hab höllisches Kopfweh.
Wenn die Kopfschmerzen beim Lactosetest nicht von der Lactose waren, sollte man den als negativ werten können. (Restunsicherheit bei diesen Primitivtests bleibt immer).
Ist das Ergebnis bei Fructose nicht gut?
Nein, da steigen ja die ppm und Du hast echte Symptome. Der Anstieg der ppm ist sehr früh, das könnte von einer DDFB kommen - aber dann hätte der Lactosetest auch sowas zeigen sollen.
Ich würde daher vermuten, dass es eine normale FI ist und die Fructose bei Dir für eine beschleunigte Passage sorgt. Wenn Du 100% sicher gehen willst, kannst Du noch einen Glucose-H2-Atemtest auf DDFB machen - aber das sollte Dein Arzt anhand Deiner täglichen Symptome dann anraten (oder davon abraten).
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

Leiu

Neues Mitglied

28

Freitag, 21. April 2017, 20:37

Ok... auf jeden Fall ist dieses Stechen im unteren rechten Bauch nochmal viel schlimmer geworden und ich weiß irge dwie gar nicht so recht was ich tun soll weil ich irgendwie versuche was zu essen was gut ist aber dann stellt sich heraus, dass es gar nicht gut ist und langsam weiß ich gar nicht mehr was ich denn essen soll und weiß auch gar nicht ob meine Bauchschmerzen denn überhaupt davon kommen.

sassi

Foren Elite

Beiträge: 1 312

Geschlecht: Weiblich

29

Freitag, 21. April 2017, 23:09

@sassi
Wieso? Lass mir doch meinen Spaß... ^^
Den lass ich dir gerne. Ich hab gestern auch Tränen gelacht über mich selber :thumbsup: .

-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 855

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

30

Samstag, 22. April 2017, 11:46

dieses Stechen im unteren rechten Bauch nochmal viel schlimmer geworden
Dort, wo der Blinddarm sitzt?
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

Leiu

Neues Mitglied

31

Samstag, 22. April 2017, 11:58

Ja, so in der Nähe. Aber es wurde ja auch Ultraschall gemacht und Blut genommen, um Entzündungswerte festzustellen.

-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 855

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

32

Samstag, 22. April 2017, 13:36

Ja, so in der Nähe.
In der Nähe vom Blinddarm befindet sich die Ileozökalklappe, das ist die "Klappe", die das Ende vom Dünndarm vom Anfang vom Dickdarm trennt.
Normal ist sie geschlossen, damit keine Bakterien vom Dickdarm in den Dünndarm wandern. Wird Nahrung von oben dadurch gepresst, öffnet sie - dabei gelangt Speisebrei zu den Bakterien im Dickdarm, die gleich darüber herfallen, was sich bemerkbar macht, wenn am Anfang des Dickdarms zu viele Bakterien sitzen (oder die falschen) oder der dortige Speisebrei (wegen Fehlfunktion des Dünndarms) noch zu viel von den Bakterien Verwertbares enthält.

Nimmst Du neue Nahrung zu Dir, so gibt es einen Transportimpuls im ganzen Darm, der alles dort weiter transportiert - dabei kommt alter Speisebrei, der vor der Klappe war, hinter die Klappe und es gibt Symptome. Das hat nicht unbedingt was mit der Unverträglichkeit der neuen Nahrung zu tun sondern eher mit den Unverträglichkeiten der Mahlzeiten davor, die den Speisebrei vor der Klappe ausmachen.
Es wäre also falsch zu glauben, dass man gerade etwas Unverträgliches gegessen hat, wenn es dort einige Minuten nach der Mahlzeit zwickt oder bläht oder rumort ... und das dann fortan meidet. Dann würde nicht mehr viel zum Essen übrig bleiben, weil die Chance groß ist, dass man das Falsche "abwählt".
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

Thema bewerten