Mittwoch, 26. April 2017, 11:49 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    8. Mai 2017: NmuTreff-Ortenau,Ltg.:Marianne & Ricarda Bönisch - monatlicher Erfahrungsaustausch mit ernährungstherapeutischer Unterstützung durch Frau Dagmar Scharff, Beginn: 19:00 Uhr, für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

Lelle

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 189

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: (Ruhrgebiet/NRW)

1

Sonntag, 2. April 2017, 11:50

Vitamin C-Infusionen

Guten Morgen Ihr Lieben,

leider finde ich den thread nicht mehr, wo jemand (ich glaube es war Blaehstop) geschrieben hat, dass er mit extremen Hautproblemen auf Vitamin C reagiert hat.

Ich habe nun, wegen erneutem extremen Vitamin C-Mangel, die 4. Vit-C-Infusionen mit C von der Firma Pascoe 75 erhalten.

Es senkt zwar irgendwie mein Histamin und ich bin fitter an dem Tag.
Allerdings habe ich den Eindruck, dass meine eh schon sehr trockene Haut noch trockener wird.
Ebenso stelle ich schnelleres bluten fest, wenn ich mich verletze.
Meine Haut ist extrem trocken und reißt an den Händen ein.
Die Schleimhäute betrifft das irgendwie auch.

Vielleicht reagiere ich ja, da auf die Schimmelpilzbasis hergestellt.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Oral hatte ich u.a. bereits säurefreies Vit C von Petrasch versucht aber das mag mein Magen nicht.

Da ich ja leider von sehr vielen Diagnosen betroffen bin (siehe Anamnese) finde ich keine Möglichkeit diesen Vit C Mangel auszugleichen.
Ob Acerola oder OPC geht bei HI, [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk], Salicylat, LI, Sorbit..?

Danke für Eure Hilfe und Tipps.
GLG und einen schönen Sonntag wünscht
Lelle
"Liebes Universum, ich möchte bitte eine Bestellung aufgeben:
ich wünsche mir Gesundheit"

Wir werden alle das letzte Puzzleteilchen zur Genesung und Verbesserung unserer Beschwerden finden.

2

Sonntag, 2. April 2017, 18:32

Google Favismus!
www.mannheimerdarmdesign.com
www.akademie-fuer-ganzheitsmedizin.de

"Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest,
der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist."
Mutter Teresa

Efeu

Ehrenmitglied Anwärterin

Beiträge: 107

Geschlecht: Weiblich

3

Samstag, 8. April 2017, 16:39

Der Vitamin C Spiegel im Serum ist nicht eindeutig messbar, bzw. das Ergebnis kann
einen Mangel nicht eindeutig feststellen. Außerdem gibt es keine validen wissenschaftlichen
Daten zum Vitamin C Bedarf. Die Angaben von der DGE gelten wissenschaftlich als nicht
gesichert. Es gibt aber sehr eindeutige Studien die eine krebserregende Wirkung von hohen
Dosen Vitamin C gezeigt haben. Zusammengefasst kann man sagen, dass eine positive
Wirkung hoher Dosen Vitamin C durch unabhängige wissenschaftliche Studien nicht nachgewiesen
ist, aber das Risiko gesundheitlicher Schäden (krebserregend etc. ) hingegen schon.

Die Anbieter von Vitamin C Infusionen haben meist ein wirtschaftliches Interesse und propagieren
deshalb einen vermeintlichen Nutzen, bei angeblicher Risikolosigkeit.

LG

Efeu

4

Montag, 10. April 2017, 14:02

Der Vitamin C Spiegel im Serum ist nicht eindeutig messbar, bzw. das Ergebnis kann
einen Mangel nicht eindeutig feststellen. Außerdem gibt es keine validen wissenschaftlichen
Daten zum Vitamin C Bedarf.
"

Das mit den Vitamin C Hochdosis Infusionen ist absoluter Humbug da der Körper Vitamin C ja eh nicht langfristig speichern kann.
Die Theorie mit den hohen Dosen an Vitamin C geht auf Linus Pauling zurück, als man Vitamin C plötzlich für das absolute Wundermittel hielt.
https://www.welt.de/gesundheit/article43…-Vitamin-C.html

Was wirklich stimmt ist, das Vitamin C den Histaminspiegel senkt und es Dir kurzfristig besser geht.
Es ändert aber leider nichts an den der Ursache der HIT.

ich hatte übrigens die gleichen Reaktionen auf hohe Dosen Vitamin C wie Du. Besserung sofort nach der Infusion oder injektion
Den nächsten Tag entzündete Schleimhäute, Aphten, gerötete Haut.

5 g oder 7,5 g auf ein mal sind halt zu viel des "Guten" wie der Name schon sagt AscorbinSÄURE.

Da muss man nicht gleich Favismus haben.

Lelle

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 189

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: (Ruhrgebiet/NRW)

5

Montag, 10. April 2017, 20:48

Huhu Ihr Lieben,

danke für Eure Antworten.

Ich habe es nach der 4. Infusion aufgegeben. Mein Körper will es nicht und reagiert.
Mehr Schaden als Nutzen.

GLG Lelle
"Liebes Universum, ich möchte bitte eine Bestellung aufgeben:
ich wünsche mir Gesundheit"

Wir werden alle das letzte Puzzleteilchen zur Genesung und Verbesserung unserer Beschwerden finden.

Efeu

Ehrenmitglied Anwärterin

Beiträge: 107

Geschlecht: Weiblich

6

Dienstag, 11. April 2017, 16:59

Gott sei dank hast Du die Infusionen noch rechtzeitig beendet bevor sie
Schaden anrichten konnten. Es ist schlimm dass diese riskante Behandlung
immer noch angewendet wird und den Leuten damit das Geld aus der Tasche
gezogen wird.

Gruß

Efeu

Blaehstop

Foren Göttin

Beiträge: 5 077

Geschlecht: Weiblich

7

Montag, 17. April 2017, 22:56

Efeu: :pinch:
BLÖDSINN!
... "Die Anbieter von Vitamin C Infusionen haben meist ein wirtschaftliches Interesse und propagieren
deshalb einen vermeintlichen Nutzen, bei angeblicher Risikolosigkeit. ..."

Bitte besser recherchieren bevor solche Aussagen getroffen werden.! :thumbdown:
Satz 1 im Beipackzettel zur Vitamin C-Infussion von Pascoe: NICHT! bei G6PDH-Mangel-Syndrom. Suchs dir selber raus, ich weiß es noch auswendig.




Ja Lelle, ich reagiere exakt wie du, nur leider schon bei zu viel Grünkohl. Er hat einen extremen Vit.C-Gehalt.
Aber es passiert auch bei anderen Säuren. Bor auch; mein letzter Versuch: Betain HCl-gleiches Ergebniss.
Dumme Sache, ich vermute eine Stoffwechselstörung. Gelesen hatte ich auch in anderen Foren die Theorie von einer Störung im Citratstoffwechsel. Ich habe keine wirklich gute Erklärung gefunden.
Hier Mal ein link der Mangel an Zink und Mangan als Ursache für eine mögliche Störung imCitratstoffwechsel nennt:
https://books.google.de/books?id=lLieDQA…%B6rung&f=false

Noch Mal:
https://books.google.de/books?id=lLieDQA…%B6rung&f=false

Ich hoffe, es läuft.
Zink und Mangan gehören, neben B6, zur Therapie bei HPU.
Ob das zielführend ist? Keine Ahnung. 8|

Edit: Tosty hat uns eine neue Studie eingestellt. Hier wird PDH und Citratzyklus im Mitochondrialen Geschehen beleuchtet. Ich kapiere es nicht wirklich. Vielleicht ist dennoch ein Hinweis enthalten.
https://www.mecfs.de/norwegische-studie-…hsel-bei-mecfs/

Gruß BS

***Es handelt sich hierbei um eine Laienmeinung und beruht auf eigenen Erfahrungen und angelesenem Wissen. Bei Beschwerden unklarer Genese empfehle ich einen Facharzt-Besuch.***


Efeu

Ehrenmitglied Anwärterin

Beiträge: 107

Geschlecht: Weiblich

8

Dienstag, 18. April 2017, 16:42

@ Blaehstop, bei Vitamin C Infusionen handelt es sich um eine Behandlungsmethode deren Nutzen wissenschaftlich
nicht eindeutig belegt ist, das ist nun mal Fakt. Solche IGel-Leistungen werden meistens von Ärzten durchgeführt
denen wirtschaftliche Interessen wichtiger sind als das Wohl des Patienten. Heilpraktiker etc. sind davon nicht
ausgenommen.

Wenn Du bessere Rechercheergebnisse vorweisen kannst die das widerlegen, warum stellst Du sie dann nicht
einfach hier ein ? :thumbup:

LG

Efeu

mellie*

Mitglied

Beiträge: 35

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: HN

9

Dienstag, 18. April 2017, 19:48

Nabend!
Ich habe auch einmal über mehrere Wochen hochdosiertes Vitamin C als Infusion bekommen... und mir wurde ständig schlecht nach der Infu. Der Arzt meinte, dass das daran nicht liegen würde... aber als ich die Infus abgebrochen hatte ging mirs wieder prächtig.
Da ich einen extrem sensiblen Magen habe und leider keinerlei Obst und Zeugs mit Ascorbinsäure vertrage, habe ich mich - auf Rat des Forums - an gepuffertes Vitamin C von Pure En... gewagt und siehe da, das vertrage ich ohne Probleme!
Grüßle

tanzliesel

Foren Kaiserin

Beiträge: 2 025

Geschlecht: Weiblich

10

Dienstag, 18. April 2017, 19:53

@Efeu
Solche IGel-Leistungen werden meistens von Ärzten durchgeführt
denen wirtschaftliche Interessen wichtiger sind als das Wohl des Patienten.
Die Infusionen machen normalerweise nur Ärzte, meistens Internisten, die auch die naturheilkundliche Ausbildung haben und sich entsprechend weiterbilden.

Wie kommt es dann, das diese sich das Vitamin C infundieren lassen oder es sogar selbst tun, wenn es ihnen schlecht geht und sie fürchten müssen, in der Praxis auszufallen.
Ich kenne mehrere davon, könnte dir sogar die Namen nennen.

Gruß

Lelle

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 189

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: (Ruhrgebiet/NRW)

11

Dienstag, 18. April 2017, 20:19

Efeu: :pinch:
BLÖDSINN!
... "Die Anbieter von Vitamin C Infusionen haben meist ein wirtschaftliches Interesse und propagieren
deshalb einen vermeintlichen Nutzen, bei angeblicher Risikolosigkeit. ..."

Bitte besser recherchieren bevor solche Aussagen getroffen werden.! :thumbdown:
Satz 1 im Beipackzettel zur Vitamin C-Infussion von Pascoe: NICHT! bei G6PDH-Mangel-Syndrom. Suchs dir selber raus, ich weiß es noch auswendig.




Ja Lelle, ich reagiere exakt wie du, nur leider schon bei zu viel Grünkohl. Er hat einen extremen Vit.C-Gehalt.
Aber es passiert auch bei anderen Säuren. Bor auch; mein letzter Versuch: Betain HCl-gleiches Ergebniss.
Dumme Sache, ich vermute eine Stoffwechselstörung. Gelesen hatte ich auch in anderen Foren die Theorie von einer Störung im Citratstoffwechsel. Ich habe keine wirklich gute Erklärung gefunden.
Hier Mal ein link der Mangel an Zink und Mangan als Ursache für eine mögliche Störung imCitratstoffwechsel nennt:
https://books.google.de/books?id=lLieDQA…%B6rung&f=false

Noch Mal:
https://books.google.de/books?id=lLieDQA…%B6rung&f=false

Ich hoffe, es läuft.
Zink und Mangan gehören, neben B6, zur Therapie bei HPU.
Ob das zielführend ist? Keine Ahnung. 8|

Edit: Tosty hat uns eine neue Studie eingestellt. Hier wird PDH und Citratzyklus im Mitochondrialen Geschehen beleuchtet. Ich kapiere es nicht wirklich. Vielleicht ist dennoch ein Hinweis enthalten.
https://www.mecfs.de/norwegische-studie-…hsel-bei-mecfs/




DAS KÖNNTE JA BEI MIR WEGEN HPU PASSEN!
HCL BETAIN UND BUTYRAT KÖNNTE ALSO AUCH NICHT SO OPTIMAL BEI MIR SEIN. BIN JA LEIDER FAST NIE BESCHWERDEFREI, UM ES BEURTEILEN ZU KÖNNEN.
NEHME ES NUN CA 3 WOCHEN!
GLG LELLE
"Liebes Universum, ich möchte bitte eine Bestellung aufgeben:
ich wünsche mir Gesundheit"

Wir werden alle das letzte Puzzleteilchen zur Genesung und Verbesserung unserer Beschwerden finden.

Thema bewerten