Samstag, 25. Februar 2017, 03:13 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    3. März - 5. März: VeggieWorld Rhein-Main 2017 - Messecenter Rhein-Main, für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

1

Mittwoch, 8. Februar 2017, 20:55

seit wochen fertig und aufgebläht

hallo!

ich muss hier mal n bißchen frust ablassen. vor 3 jahren wurde bei mir eine fruktoseintolleranz festgestellt. in der letzten zeit fühle ich mich immer mehr abgeschlagen und da ich seit 2013 (ausser eine kurze karenzzeit und anschließendem meiden von fruktose...was mir nicht immer gelang) habe ich nichts weiteres (zb. eine 4-wöchige karenzzeit) unternommen. in der letzten zeit habe ich mich aber immer mehr abgeschlagen gefühl, sodass ich schon vor 3 wochen mal auf fruktose und gluten (blutwerte und genwerte weisen auf einen hang zur glutenintolleranz hin...dünndarmbiopsie wurde allerdings noch nicht gemacht) verzichtet. damals hatte ich das gefühl, dass mein bauch rapide flacher wurde. allerdings habe ich es nicht so ganz durchgezogen. also habe ich nun vorgestern nochmal angefangen und mir ist wieder eingefallen, dass man ja auch auf zucker (beim ersten versuch der karenzzeit hatte ich z.b. glutenfreies brot mit zucker als inhaltsstoff gegessen) verzichten muss :P was soll ich sagen...ich fühle mich auf jeden fall wie neben der spur. hab manchmal einen blutddruck von 103/60 und dann wieder 140/90. der ruhepuls ist mal bei 45 und dann wieder bei 90. heute morgen hatte ich herzklopfen und jetzt fühle ich mich als würde ich gleich einschlafen. muss allerdings dazu sagen, dass ich auch das mit dem schlaf mal etwas ernster nehmen sollte. ausser am wochenende komme ich nie mehr als auf 5-6 stunden und fühle mich den tag über immer sehr müde. wie war eure karenzzeit so? habt ihr da körperliche veränderungen gemerkt? bei mir war auch bei einer stuhlprobe der kandidawert erhöht und ich habe im winter immer ekzeme an den händen, obwohl ich die mit der neuen handcreme ganz gut in den griff bekommen habe. jedoch bekomme ich immer noch manchmal starken juckreiz an den händen, der dann von kleinen bläschen begleitet wird. vielleicht habt ihr ja noch n paar tips, wie ich die karenzzeit gut überstehe und ob die sympthome von der [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk] kommen?

vielen dank schonmal

k

Gnom

Ehrenmitglied

Beiträge: 322

Geschlecht: Weiblich

2

Donnerstag, 9. Februar 2017, 20:25

So ganz genau kann ich nicht sagen, wie es mir mit der Karenz ging, da kam einfach zu viel zusammen (die Tests haben bei mir riesen Chaos angerichtet z.B.).
Sicher weiß ich, dass Zuckerentzug ne ganz fiese Sache ist, ich dachte ich müsste die Tapete von der Wand nagen vor innerer Unruhe 8| . Nach einigen Tagen (weniger als ne Woche) war der Spuk aber vorbei.

3

Dienstag, 14. Februar 2017, 17:27

ich hab (obwohl ich mich seit einer woche fruktosefrei ernähre) gerade wieder so eine riesen murmel vor mir. heute morgen gabs reis, avocado, möhren, gurke und frischkäse. gewürzt wurde mit salz kurkuma und einen schuss leinöl.
zu mittag hatte ich lachs mit sahnesosse (dill, petersilie, salz, knoblauch). getrunken habe ich fencheltee und wasser.

trotzdem ist die murmel da, ich abgeschlagen.

oder ist das normal in der karenzzeit, dass man auch mal einen blähbauch hat? gestern gabs übrigens blumenkohl/kartoffeln. vllt kommts auch daher?

danke euch

4

Dienstag, 14. Februar 2017, 18:07

Fettverdauung mal in´s Auge fassen!
www.mannheimerdarmdesign.com
www.akademie-fuer-ganzheitsmedizin.de

"Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest,
der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist."
Mutter Teresa

5

Mittwoch, 15. Februar 2017, 19:45

was heißt denn fettverdauung? ist es eigentlich so, dass wenn ein lebensmittel eine offene hautstelle reizt, dieses auch für die betroffene person nicht gut ist? hatte dieses phänomen letztens bei kartoffeln. meine hände haben (vor allem im winter) mehrere stellen, welche entzündet sind. wenn ich da zb. beim kartoffeln schälen dieselbige ranhalte, brennt es dort. kann sowas sein, oder ist in der kartoffel allgemein etwas drin, was dieses leichte brennen verursacht?

Blaehstop

Foren Göttin

Beiträge: 4 977

Geschlecht: Weiblich

6

Mittwoch, 15. Februar 2017, 22:55

ist es eigentlich so, dass wenn ein lebensmittel eine offene hautstelle reizt, dieses auch für die betroffene person nicht gut ist? hatte dieses phänomen letztens bei kartoffeln. meine hände haben (vor allem im winter) mehrere stellen, welche entzündet sind. wenn ich da zb. beim kartoffeln schälen dieselbige ranhalte, brennt es dort. kann sowas sein, oder ist in der kartoffel allgemein etwas drin, was dieses leichte brennen verursacht?
Es könnte bedeuten, dass Du zum Kartoffelschälen zukünftig latexfreie Handschuhe tragen solltest, einen Allegiertest auf Latex in die Wege leiten wirst und ab sofort alles was mit rohen Kart. in Verbindung kommt, gut abspülen wirst. Weiterhin solltest Du auf Latexsuche in deinem Umfeld gehen und dich mit den relevanten Kreuzallergien dazu beschäftigen ... ;) Edit: Deine Avocado und die Gurke wären dann sehr verdächtig. Viel Erfolg. Und: Knoblauch ist bei [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk] i.d. Regel keine wirklich gute Idee. Schau Dir noch Mal Liliths Faden zur [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk] im [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk]-Board an... So richtig [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk]- Karenz kann ich bei Dir nicht erkennen. Hier könnte man nachbessern um aus dem "Hellsehen" raus zu kommen. :rolleyes: :thumbup: :thumbup:
Gruß BS

***Es handelt sich hierbei um eine Laienmeinung und beruht auf eigenen Erfahrungen und angelesenem Wissen. Bei Beschwerden unklarer Genese empfehle ich einen Facharzt-Besuch.***


7

Mittwoch, 15. Februar 2017, 23:54

ok...knoblauch ist also suboptimal. aber was erkennst du denn noch als nicht karenzkonform?

latex hat also auch mit kartoffelallergie zu tun? avocado und gurke auch? oder haben die was mit fruktose am hut?

danke dir schonmal

CheshireCat

Ehrenmitglied

Beiträge: 269

Geburtstag: 28. November 1990 (26)

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Oldenburg

8

Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:14

Mit einer Latexallergie steht nicht nur etwas, das aus dem Kautschuk hergestellt wurde, in Verbindung. Es kommt auch natürlich in diversen Obst- und Gemüsesorten vor. Lese dich hierzu doch einfach einmal ein.
Alles, was in irgendeiner Form pflanzlich ist, enthält erstmal in gewisser Menge Fructose. Das bezieht sich auch auf die Avocado oder die Gurke, Gurke enthält außerdem noch Mannit. Auch Möhren sind bei [abk=Fructoseintoleranz (intestinal)]FI[/abk] nicht immer verträglich. Blumenkohl gehört zu den grundsätzlich blähenden Gemüsen, daher kann dein Blähbauch auch daher kommen. Was es letztendlich ist/war, wird dir hier keiner unmittelbar sagen können, da Symptome bis zu 72 Stunden nach Verzehr auftreten können. Unter Umständen war es auch einfach ein Zuviel an Fructose.
Jetzt kommt es darauf an, in der geballten Faust das Fingerspitzengefühl nicht zu verlieren (Thorwald Proll).

Blaehstop

Foren Göttin

Beiträge: 4 977

Geschlecht: Weiblich

9

Donnerstag, 16. Februar 2017, 22:10

:-) Danke ChesshireCat. :thumbup:
Gruß BS

***Es handelt sich hierbei um eine Laienmeinung und beruht auf eigenen Erfahrungen und angelesenem Wissen. Bei Beschwerden unklarer Genese empfehle ich einen Facharzt-Besuch.***


10

Freitag, 17. Februar 2017, 09:35

Latex

www.mannheimerdarmdesign.com
www.akademie-fuer-ganzheitsmedizin.de

"Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest,
der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist."
Mutter Teresa

smoere

Neues Mitglied

Beiträge: 4

Geburtstag: 4. Januar 1973 (44)

Geschlecht: Männlich

11

Freitag, 17. Februar 2017, 23:21

Hallo Kristofer,
Lass mal bitte abchecken ob du eine HI oder Salicylatuv. jetzt hast, ging mir anfangs genau so, mein Puls war mal extrem oben dann wieder unten sowie der Blutdruck auch.

Thema bewerten