Mittwoch, 29. März 2017, 07:20 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    1. April 2017: NmuTreff-Ortenau,Ltg.:Marianne & Ricarda Bönisch - Osterbackseminar bei Multi-Intoleranzen mit Buchautorin Esther Busch-Benz, Beginn: 9:00 Uhr - 14:00 Uhr, für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

LiliaRike

Frisches Ehrenmitglied

Beiträge: 188

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Starnberger See

41

Freitag, 13. Januar 2017, 05:32

Nur ein tipp, knoblauch alleine kann massiv blähend wirken.
Danke fuer die Auflistung dessen, was du isst, klingt alles gut, bei den Gemüsen noch mal nach gucken, ob nicht stark fodmap haltige dabei sind,
Ich vertrage gut nur tomate, paprika und zucchino beispielsweise, gar nicht alles kohlige,zwieblige, spargel, ganz schlimm rote Beete,

Viel Erfolg
liliarike

-frank-

Foren Gott

Beiträge: 5 819

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hamburg

42

Freitag, 13. Januar 2017, 08:16

Der klare Nachteil ist, wenn man so viel "Neues" auf einmal zu sich nimmt, dass man dadurch auftretende Symptome gar nicht zuordnen kann.
Was also, wenn es einem plötzlich richtig mies geht - was weglassen? Was, wenn nicht gleich Besserung eintritt - liegt das dann noch an den Tagen zuvor oder am momentanen Verzehr?
Das kann üble Folgen haben, wenn man entscheiden muss, ob man die AB absetzt (Resistenten).
Dank der Impuls-Therapie bei Frau Dr. Wolff, iffi, Hamburg, sind meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten Fructosemalabsorption / Fructoseintoleranz und NMU mit Weizen, Milchprodukten (vermutlich Milcheiweiß) und Kartoffeln geheilt. Ein erneuter Fructose-Atemtest auf H2 und CH4 war negativ. Daher hier meine Empfehlung: http://www.impuls-therapie.de/therapie-fructoseintoleranz/

Thema bewerten