Montag, 24. April 2017, 07:23 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    24. April 2017: "Bauch-Selbst-Massage bei Dysfunktionen des Darmes bei Nmu" mit Physiotherapeutin Frau Klopfenstein - Eine Premiere: Kooperation zwischen Physiotherapeutin und Selbsthilfegruppe, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr. Bitte anmelden., für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 726.

Donnerstag, 6. April 2017, 20:11

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Erfahrungen mit D-Galactose?

Ich habe unter diesem fragwürdigen Link etwas über den Einsatz von D-Galactose bei Insulinresistenz gelesen: http://www.progal.info/index.php?pg=23 Demnach soll das Zeug angeblich die Insulinsensitivität der Zellen verbessern und effektiv gegen Heißhungerattacken bei Unterzuckerung helfen. Woanders liest man dagegen, dass Galactose Entzündungen fördert und grundsätzlich kontraproduktiv ist. Hat hier jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

Montag, 3. April 2017, 14:50

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Übertragung von menschlichem Darminhalt auf Mäuse überträgt Reizdarm und Angst auf diese

Zitat von »Blaehstop« Zitat von »-frank-« Ja, ich glaube, da hat bzgl. Darm bisher tatsächlich noch niemand so richtig drüber nachgedacht. Ein "Jack the Ripper" oder ein "Hannibal Lecter" reicht, um Chaos anzurichten. Da hilft es wenig Ethnien zu zählen... Hallo frank, mein Englisch ist nicht ausreichend um die Feinheiten des Textes zu erfassen. Bitte, wie meinst Du/meint Ihr das? Danke für deine Hilfe. Das bezieht sich auf das Zitat von Timm: Zitat "Bercik agreed. “Commonly, the organisms we m...

Freitag, 31. März 2017, 10:24

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

nachricht an heelene....

Zitat von »KLRA« Heutzutage, oder vielleicht war es mit nur ein paar wenigen Ausnahmen eh schon immer so, zählt nur der Erfolg. Looser werden abgestoßen, wie Aussätzige. Keiner will Looser sein. Deswegen gehören Looser weg. Sie sind nicht gut für einen selbst und auch nicht für die Gesellschaft. Man ist schon dann auf der Winner-Seite, wenn man Looser abstößt. Für die eigenen Win-Skills ist es auch erlaubt, jemanden zum Looser zu machen, um als Winner dazustehen. Das hat nichts mehr mit sportli...

Mittwoch, 29. März 2017, 13:54

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Bitte um Hilfe, vertrage anscheinend nichts mehr - Durchfall und starke Angstsymptomatik

Muss Maria leider zustimmen. Bei mir wurde immer nur IgE gesamt gemessen. Selbst beim Allergologen nur Prick + IgE gesamt. Einzig in einem Krankenhaus, bei dem ich eine Ernährungsberatung erhielt, wurden in dem Zusammenhang Mischallergene fx5 gecheckt. Mit Borreliose braucht man nach meiner Erfahrung einem niedergelassenen Arzt übrigens nicht zu kommen. Da wird sofort abgewiegelt. Einzige Ausnahme: du hast einen frischen Zeckenbiss mit Wanderröte, dann gibt es sofort Antibiotika ohne Blutdiagnos...

Sonntag, 26. März 2017, 23:25

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Mal wieder Neues aus der Welt der Pharmaindustrie...

Udo Pollmer guter Mann. Ja, er hat eine arrogante Art, hört sich selbst gerne reden und provoziert indem er überspitzt. Hab ihn auch schon dabei ertappt wie er (im kleinsten Detail) Quatsch geblubbert hat. Aber er liest Studien und interpretiert meist richtig.

Sonntag, 26. März 2017, 14:43

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Kennt Ihr diese Ignoranten bezüglich eurer Intoleranzen auch? Bin so frustriert im Moment.

Aktuelles Video von Thomas Struppe passt hier perfekt: https://www.youtube.com/watch?v=nJVB96FxtOU

Freitag, 24. März 2017, 13:29

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Neu hier - sehe Punkte, Ängste, Panik und den Verdacht es hängt mit Essen zusammen

Zitat von »MariaSchuffenecker« Konstrukt und Ungereimtheiten? Ein entgleistes Immunsystem führt zu chronischen Krankheiten, bei mir war das so der Fall bzw. es ist so der Fall. Diese Krankheiten sind international anerkannt, nur in Deutschland nicht. Aber von "Ungereimtheiten" und "Konstrukten" kann nicht die Rede sein! Das Immunsystem sitzt zu 80 Prozent im Darm und es entgleist durch falsche Ernährung bzw. schädliche Ernährung. Fast alle CFSler haben ein Leaky gut, dh. der Körper vergiftet si...

Freitag, 24. März 2017, 09:23

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Neu hier - sehe Punkte, Ängste, Panik und den Verdacht es hängt mit Essen zusammen

Zitat von »MariaSchuffenecker« Ich bleibe bei meiner Meinung und damit hat sich das für mich. Hilfe im Sinne von Behandlung gibts ja sowieso nicht, wozu soll man dann streiten. Kann ich vestehen. Ich will auch nicht streiten. Zudem kann ich keine Alternative anbieten. Ich als Skeptiker kann letztlich aber besser damit leben etwas Unbekanntes zu haben (wie gesagt: vlt einfach nur sehr schlechte Gene) als dass ich mir ein Konstrukt überstülpe, das mir bei genauerem Betrachten zu viele Ungereimthe...

Donnerstag, 23. März 2017, 13:17

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Neu hier - sehe Punkte, Ängste, Panik und den Verdacht es hängt mit Essen zusammen

Zitat von »MariaSchuffenecker« Läuft aber letzten Endes wieder darauf hinaus, dass das falsche Essen "schuld" ist. Denn das für diese Stoffwechselstörungen richtige Essen wurde ja nicht zu sich genommen, einfach weil die rechtzeitige Erkenntnis, das Erkennen dessen, was ist (nämlich Stoffwechselstörungen, schlechte Entgiftungsfähigkeit) nicht vorhanden war. Naja aber wie es dir ginge wenn du immer schon "richtig" gegessen hättest, weißt du ja auch nicht. Vielleicht ganz genauso wie jetzt auch? ...

Donnerstag, 23. März 2017, 09:27

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Neu hier - sehe Punkte, Ängste, Panik und den Verdacht es hängt mit Essen zusammen

Zitat von »MariaSchuffenecker« Ist ja auch kein Wunder wenn man 50 Jahre lang das falsche ißt. Ok, das ist eine Interpretationsmöglichkeit. Kann es nicht aber auch sein, dass das alles auf etwas anderes zurückgeht als das "falsche" Essen? Vlt einfach schlechte Gene (hattest du ja selber schon einmal erwähnt) und die angepasste Ernährung ohne Kohlenhydrate verschafft Linderung da sie schonend für deinen Organismus ist. Bezüglich falschem Essen als Ursache werde ich mit der Zeit immer skeptischer...

Mittwoch, 22. März 2017, 21:10

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Neu hier - sehe Punkte, Ängste, Panik und den Verdacht es hängt mit Essen zusammen

Zitat von »MariaSchuffenecker« wie ich geschrieben habe: Gemüse, Salat (ohne Zwiebeln, Paprika, Tomaten), und Fleisch. Bisschen Schafskäse. Wenns im Sommer geht frisches Beerenobst. ... Heute bin ich 55 und nicht mehr erwerbsfähig. Kurze Nachfrage: dein Zustand, den du dank derartiger Nahrungseinschränkung erreicht hast, reicht trotzdem nicht aus um erwerbsfähig zu sein?

Mittwoch, 22. März 2017, 13:45

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Neu hier - sehe Punkte, Ängste, Panik und den Verdacht es hängt mit Essen zusammen

Zitat von »Blaehstop« Meine Migräne mit Aura hatte ich 8 Jahre.... Einzig wichtig für mich: Es ist weg. Unter Diät nie wieder aufgetreten. Stark! Würde mich auch interessieren welche Ernährungsweise konkret das gebracht hat.

Mittwoch, 22. März 2017, 10:46

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Neu hier - sehe Punkte, Ängste, Panik und den Verdacht es hängt mit Essen zusammen

Das mit den Punkten klingt in der Tat nach Mouches Volantes. Normalerweise sind die aber nicht schwarz sondern wie du in der ersten Beschreibung sagst, eher transparent, wie Regentropfen auf einer Kameralinse. Schwarze Punkte sollen eher etwas anderes sein, Richtung Augenerkrankung. Da du aber beim Augenarzt warst, der das sicherlich ausgeschlossen hat, kannst du beruhigt sein. Mouches Volantes sind idiopathisch (=keiner weiß woher das kommt) aber ungefährlich. Vor allem wenn du auf helle/weiße ...

Sonntag, 19. März 2017, 14:03

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Kennt Ihr diese Ignoranten bezüglich eurer Intoleranzen auch? Bin so frustriert im Moment.

Zitat von »KLRA« Zitat von »Kobold-Bombette« Wat soll das denn bedeuten? Zu Risiken und Nebenwirkungen von "Krankheitsgewinn" erfahren sie hier mehr: https://de.wikipedia.org/wiki/Krankheitsgewinn Da halte ich nichts von. Zitat: "Sobald ein Mensch die Rolle des Kranken einnimmt, kann er in der europäischen Kultur in der Regel davon ausgehen, von Alltagspflichten entbunden zu werden,Anteilnahme / Mitleid / Mitgefühl zu erfahren und/odervon seiner Umwelt schonend behandelt zu werden. Auch kann de...

Sonntag, 19. März 2017, 13:54

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Mal wieder Neues aus der Welt der Pharmaindustrie...

Frag mal User Xaverl (falls der sich hier nochmal meldet)

Sonntag, 19. März 2017, 13:50

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

„Pharmakrieg“ sorgt in Spezialklinik Neukirchen b. Hl. Blut für Aufregung

Zitat von »tanzliesel« Zitat von »Tosty« pharmakrieg-sorgt-in-spezialklinik-neukirchen-b-hl-blut-fuer-aufregung-20909-art474468.html Der ursprünliche Artikel stammt vom 22.10.2009!! User Tosty hat wahrscheinlich einen Bot programmiert, der hier per Zufallsmodus irgendwelche Artikel mit Medizin-/NMU-Bezug reinhaut. Da kann dann halt auch mal was altes dabei sein. Am geilsten war neulich der Pick mit dem Artikel über Gluten, das angeblich Diabetes heilt

Samstag, 18. März 2017, 22:21

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Kennt Ihr diese Ignoranten bezüglich eurer Intoleranzen auch? Bin so frustriert im Moment.

Zitat von »KLRA« Wem du nicht auf den Leim gehen darfst, was aber leicht passieren kann, ist der "Krankheitsgewinn". Meist entsteht der als Antagonist zu einer Angst. Diese ist bei Magen-Darm Problemen schnell da, wenn man Angst hat Schmerzen oder Durchfall zu bekommen, wenn man etwas ist. Wat soll das denn bedeuten? @Ballack: Ist normale menschliche Verhaltensweise, musst dich dran gewöhnen. Würde das noch 2-3 mal im Detail erklären und danach nur noch "mir geht's nicht gut" oder halt "ich kan...

Samstag, 18. März 2017, 09:37

Forenbeitrag von: »Kobold-Bombette«

Leidensweg mit Blähungen, brauche eure Hilfe

Zitat von »Kobold-Bombette« Hast du mal forgendes probiert, meku?: morgens 1 Brot/Brötchen, das du erfahrungsgemäß noch am besten verträgst. Mittags Reis mit etwas (lange) gekochtem Gemüse und ein wenig Butter und Salz. Abends entweder das Gleiche wie mittags oder Hähnchenbrust mit wenig Öl gebraten, Salz und etwas Gemüse (wieder die noch am besten verträgliche Sorte, ausgiebig gekocht), ggf Butter. Oder nur Hähnchenbrust, das geht auch. Portionen insgesamt nicht so mächtig. Zwischen den 3 Mahl...