Samstag, 25. Februar 2017, 03:13 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    3. März - 5. März: VeggieWorld Rhein-Main 2017 - Messecenter Rhein-Main, für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 259.

Sonntag, 19. Februar 2017, 18:44

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

RE: Thyrex mannit

Zitat von »Ipek« Bei thyrex hab ich jetzt festgestellt das darin mannit enthält. Kann sowas winziges den darm schaden . Ich kenne mich mit deinen Erkrankungen und dem Präparat leider nicht aus. Was ich aber dennoch weiß, ist, dass du, auch wenn der Anteil an Mannit sehr klein sein sollte, du dennoch darauf reagieren kannst. Ich vertrage in Medikamenten auch oftmals die Füll-, Träger- und Hüllstoffe nicht, obwohl das auch nicht viel ist. Genauso reagiere ich z.B. auf diverse Zuckeralkohole in Ka...

Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:14

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

seit wochen fertig und aufgebläht

Mit einer Latexallergie steht nicht nur etwas, das aus dem Kautschuk hergestellt wurde, in Verbindung. Es kommt auch natürlich in diversen Obst- und Gemüsesorten vor. Lese dich hierzu doch einfach einmal ein. Alles, was in irgendeiner Form pflanzlich ist, enthält erstmal in gewisser Menge Fructose. Das bezieht sich auch auf die Avocado oder die Gurke, Gurke enthält außerdem noch Mannit. Auch Möhren sind bei FI nicht immer verträglich. Blumenkohl gehört zu den grundsätzlich blähenden Gemüsen, dah...

Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:06

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Warum bekommen mir diese Kekse trotz Zucker so gut? Warum Traubenzucker nicht?

Bisher noch nicht, Kobold. Ich bin momentan seltener hier, dachte mir aber auch schonmal, vielleicht sollte ich nochmal berichten.

Samstag, 11. Februar 2017, 17:51

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Rote Flecken und Rote Wangen nach dem Duschen?

Ich bekomme das auch am gesamten Körper, zumeist aber im Dekollté und am Hals. Seitdem ich auf Naturkosmetik umgestiegen bin, habe ich das nicht mehr. Ich creme mich nach dem Duschen aber auch noch mit einem Bio-Körperöl ein. Ansonsten hilft bei mir auch, mit einem kalten Wasserstrahl die Dusche zu beenden. Je wärmer ich aufhöre, desto eher bekomme ich rote Flecken.

Samstag, 11. Februar 2017, 17:37

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Warum bekommen mir diese Kekse trotz Zucker so gut? Warum Traubenzucker nicht?

Das ist meinerseits jetzt nur educated guess, aber mir fällt zumindest auf, dass du viele Lebensmittel nicht zu vertragen scheinst, in denen Sorbit/Zuckeralkohole und Fructose kombiniert auftreten. Unter Umständen reagierst du auf Sorbit und dessen Verwandte stärker als auf Fructose selbst. Außerdem beinhalten beim Durchschauen die Speisen, die du als mehr oder weniger verträglich markierst, mehr Fett als die in der oberen Kategorie. Fett sorgt dafür, dass die Magen-/Darmpassage verlangsamt wird...

Freitag, 2. Dezember 2016, 15:32

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Karenzphase - Spirale nach unten ? Was dann tun?

Ich habe mich gerade nochmal erinnern, wie es bei mir am Anfang nach der Diagnose war. Damals war ich auf einer Beerdigung, wo ich natürlich nicht meine Unverträglichkeiten in den Vordergrund stellen wollte. Nichtsdestotrotz wird beim Kaffee im Anschluss an die Trauerfeier durchaus erwartet, dass man viel Kuchen ist. Zu der Zeit war ich auch noch auf Kartoffel-Reis-Diät, was meine Freunde auch ausnahmslos wussten. Manchmal musste ich mir zwar einen Scherz auf meine Kosten anhören, aber das verli...

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 16:55

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Karenzphase - Spirale nach unten ? Was dann tun?

Zitat von »BabaUrsa« Ich lebe allein und habe nicht viel Kontakt und habe Angst, dass ich mich ungewollt durch die FI isoliere. Das ist etwas, das ich als großes Problem wahrnehme. Das bezieht sich aber nicht nur auf dich, Baba, sondern fällt mir öfter auch in anderen Zusammenhängen auf. Gesundheit wird nicht nur als Zustand frei von Erkrankungen definiert, sondern schließt auch den Kontakt zu anderen Menschen und einem sozialen Umfeld ein. Ich glaube, man tut sich keinen Gefallen, wenn man sic...

Mittwoch, 30. November 2016, 16:44

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

RE: Danke für deine Antwort.

Zitat von »Ynik« Organisch ist alles top und bei einer 2 Wochen Auslassdiät aus Reis und Fleisch wurde es auch nicht besser. Hast du denn schonmal einen Darmcheck machen lassen? Für mich lesen sich deine Symptome auch, als könnte ein Problem mit Clostridien bzw. sekundärer HI vorliegen.

Mittwoch, 16. November 2016, 15:25

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Vitamin D mit Lanolin verträglich bei HIT?

Prinzipiell kann ich dir nicht sagen, ob Lanolin (Wollwachs) bei HI verträglich ist. Wenn du Bedenken hast, solltest du mit dem Arzt, der den Mangel bzw. die HI diagnostiziert hat, nochmal darüber reden. Welche Dosierung hat denn dein Vitamin D Präparat?`Die meisten in Deutschland erhältlichen Präparate sind viel zu niedrig dosiert als dass sie einen Mangel ausgleichen könnten.

Mittwoch, 16. November 2016, 15:21

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Hilft Cortison bei HIT?

Das würde meiner Meinung nach einmal heißen, dass in deinem Körper eine Entzündung vorliegt (oder vorlag), die durch das Cortison zurückgedrängt wurde. Da du schreibst, dass sich deine Beschwerden besserten, verstehe ich auch, dass sie nicht gänzlich verschwunden waren. Demzufolge kannst du auch beides haben, eine Entzündung im Körper und eine HI. Damit ist die HI weder bestätigt noch ausgeschlossen.

Sonntag, 13. November 2016, 19:43

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Schlimmer Haarausfall - was kann man tun?

Zitat von »Bonnie« Zinkgluconat, Biotin, Silizium, Selen in dieser Reihenfolge ausprobieren. Hilft das nicht, die Hormone kontrollieren lassen. Wenn ich meine Frage anschließen darf: Ich hatte bei der Einnahme von Cefazink 10 mg starke Migräne. Studien, die einen Zusammenhang zwischen der Zink-Substitution und Migräne belegen, scheint es meines Wissens nach nicht zu geben. Wirft man eine Suchmaschine an, scheinen aber mehr Leute darüber zu berichten unabhängig vom Präparat. Daher bin ich unsich...

Montag, 18. Juli 2016, 21:29

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Erfahrungen mit Ozovit bei Clostridien

Zitat von »Bonnie« Belese dich zur exokrinen Pankreasinsuffizienz und google "Selbsttest Nortase". Der Selbsttest sagt zwar, eine EPI wäre wahrscheinlich, allerdings wurde diese bereits ausgeschlossen. Ich habe auch keinen Fettstuhl oder Ähnliches, daher vermute ich meine Probleme eher woanders.

Montag, 18. Juli 2016, 21:21

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

RE: Was kann man mit SI in der Pizzeria essen?

Zitat von »silke50« Pizzeria und Si geht das? Was könnte man da essen?? Ich würde darauf achten, nicht zuviel Knoblauch und Zwiebeln zu erwischen. Pilze und Spargel gehen auch eher selten. Bei Nudelgerichten und Pizza mit verträglichem Gemüse hatte ich aber noch nie Probleme. Auf Salate würde ich vielleicht nicht unbedingt zurückgreifen, da oftmals die Soßen auch nicht verträglich sind. Aber ansonsten ist Pizzeria bei Si eigentlich kein großes Problem.

Montag, 18. Juli 2016, 21:14

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Hoffentlich keine blöden Sorbit-Fragen

Prinzipiell finde ich den Sorbitnavigator für den Anfang nicht schlecht. Er schränkt natürlich sehr ein, allerdings steigt damit auch die Wahrscheinlichkeit, erstmal Beschwerdefreiheit zu erlangen. Nach und nach kann man dann natürlich Lebensmittel erneut ausprobieren und wenn man nicht darauf reagiert oder nur eine bestimmte Menge einhalten muss, um keine Probleme zu bekommen, ist das doch auch schon ein Erfolg. Zu 1.: Ich vertrage Tomaten, kenne aber auch SI'ler, die keine Tomaten essen können...

Montag, 18. Juli 2016, 14:16

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Erfahrungen mit Ozovit bei Clostridien

Nach kurzer Pause geselle ich mich dann auch wieder in die Gemeinde... Wie ich hier schon schrieb, kann ich das mit den Dauerstadien der Clostridien leider bestätigen. Ich habe schon 3 Monate protein- und fettarm gegessen und in Kombination mit Ozovit keine Clostridien-bedingten Beschwerden mehr gehabt. Meine Histaminintoleranz wurde erträglicher und meine Haut sah wieder normal aus. Das Problem aber ist, dass sobald ich Eiweiße und Fette reduziere, meine Unverträglichkeitsreaktionen schlimmer w...

Dienstag, 14. Juni 2016, 19:21

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Usertreffen in Hamburg

Für mich wäre Hamburg auch einzurichten. Zumindest bis zu meinem Auslandsaufenthalt am August.

Montag, 13. Juni 2016, 19:18

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Fehlbesiedlung des Darms

Dann lass' das doch und versuche eher Stück für Stück, das natürlich zu regulieren. Das bedeutet zwar nicht, dass manche Mittel nicht hilfreich sein können, aber ich würde erstmal Abstand nehmen von sämtlichen AH, AB oder anderen Präparaten aus der Schulmedizin, dessen Sinn einer Einnahme dir nicht klar ist.

Montag, 13. Juni 2016, 18:46

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Fehlbesiedlung des Darms

Wenn ich mir die Nebenwirkungen von Mesalazin angucke, wäre das für mich schon ausgeschlossen. Ohne einen diagnstizierten Crohn oder eine CU würde ich sowas nicht nehmen. Und vielversprechend finde ich das auch nicht. Deine Darmschleimhaut heilt das ebenso nicht. Ich würde da deutlich mehr über die Ernährung versuchen, eine Verbesserung zu bewirken. Ich vertrage Brennnesseltee mit HI. Grüner Tee geht aber grundsätzlich auch und ist histaminärmer.

Sonntag, 12. Juni 2016, 15:52

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Fehlbesiedlung des Darms

Zitat von »Xaverl« wie bekommt man außer den geschwollenen Trännensäcke,das Wasser aus dem Gesicht und Körper Ich trinke dafür Brennnesseltee und es wirkt. Seitdem ich das mache, habe ich mit Wassereinlagerungen weniger Probleme. Bevor du dir wieder irgendwas einwirfst, würde ich das testen. Wenn du keine Antibiotika mehr nehmen willst, tu's nicht. Würde ich auch nicht mehr machen. Ich denke aber, dass es Sinn machen würde, wenn du ein paar Tage bei deiner erstmal festgelegten Therapie und Ernä...

Dienstag, 7. Juni 2016, 17:36

Forenbeitrag von: »CheshireCat«

Arzt in HH gesucht

Das Magen-Darm-Zentrum in Eppendorf halte ich für durchaus kompetent. Das war meine zweite Wahl, wenn ich mit meinem Arzt in Bremen nicht zufrieden gewesen wäre. Ich bin jetzt bei Dr. Malte Pein in Lesum und kann auch ihn sehr empfehlen.