Donnerstag, 19. Januar 2017, 22:23 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
  +++   NÄCHSTER TERMIN:    21. Januar 2017: Arzt-Patienten-Seminar in Leipzig, Beginn: 9:30 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten., für weitere Infos hier klicken  +++  
 

 
 
Du bist nicht angemeldet.[login]

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 294.

Freitag, 30. Dezember 2016, 20:00

Forenbeitrag von: »prototyp«

Reizdarm mit Vorankündigung

Zitat von »TechTeacher« Ach noch ne Frage... Bevor die Krankheit ausbrach, war ich beim Endokrinologen, dort wurde ein Mangel an Testosteron festgestellt. Kann das die Ursache sein? Hormonmangel löst ein Chaos im restlichen Hormonhaushalt und damit im Stoffwechsel aus. Kann durchaus damit zusammenhängen. Wurden auch die Schilddrüsenwerte getestet? Bei Mangel können nämlich sehr starke Verdauungsprobleme auftreten.

Sonntag, 20. November 2016, 19:51

Forenbeitrag von: »prototyp«

Bitte um Hilfe, vertrage anscheinend nichts mehr - Durchfall und starke Angstsymptomatik

Vor 6 Jahren hatte ich gleichen Beschwerden. Zum Glück fand ich direkt einen fähigen Arzt. Ich hatte eine "exokrinePankreasinsuffiziens", d.h. mein Bauchspeicheldrüse produziert zuwenig Enzyme und ohne die bleibt das Essen unverdaut liegen und irgendwann hat man eine HIT durch die Fäulnis und kann garnichts mehr essen. Bei mir war die Ursache eine Schilddrüsen Unterfunktion/Hashimoto. Versuche doch mal freiverkäufliche Pankreasenzyme wie Lefax oder Kreon aus.Nach deinem Beschwerdebild würde ich ...

Montag, 14. November 2016, 17:37

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hilft Cortison bei HIT?

Cortison sollte man, wie alle Hormone, nie ohne vorherrige und laufende Blutkontrolle nehmen. Und nur bei Mangel ersetzen! Cortison beeinflußt den gesamten Stoffwechsel weil es auch über die Schilddrüse wirkt (und diese auch aus dem Takt bringen kann). Wenn z.b. Allergien und Intoleranzen aufgrund einer Schilddrüsen Unterfunktion entstanden sind, kann evt. eine Cortisonunterstützung helfen. Natürlich kann eine Enzymstörung im Körper, ein Leaky Gut oder Autoimmunerkrankungen auch eine HIT "herste...

Freitag, 28. Oktober 2016, 17:52

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hallo langsam echt am Ende, immer mehr Juckreiz, immer mehr Unverträglichkeiten

Mit falscher Tätigkeit meinte ich eben das was man so normaler als Bewegung macht, aber der Körper mittlerweile als Belastung empfindet weil die Kraft fehlt oder Nährstoffe fehlen. Da muß man erst herausfinden wo genau es hackt und wo man ansetzen kann. Ich weiß, das ist schwierig. Nimmt du eigentlich LT als Tabletten oder Tropfen. Weil Tabletten enthalten viele unverträgliche Dinge und die sind ja auch zeitverzögert in der allergischen Reaktion. Und unverträgliche Möhren. Hmm. Verträgst du viel...

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19:09

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hallo langsam echt am Ende, immer mehr Juckreiz, immer mehr Unverträglichkeiten

Distelöl bzw. die enthaltene Arachidonsäure mag vielleicht bei dem ein oder anderen irgendwas auslösen, aber wenn man sonst nichts verträgt und auf das Öl nicht reagiert kann man es doch nehmen, oder. Ich esse das seit 6 Jahren ausschließlich und trotz Fibriomyalgie und orthopädischen Schäden habe ich keine irgendwie nachzuweisenden Entzündungen oder derartigen Schmerzen. Jedes Lebensmittel enthält irgendwas was "falsch" sein könnte. Man muß doch nur rausfinden was bei einem selbst geht oder nic...

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 16:51

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hallo langsam echt am Ende, immer mehr Juckreiz, immer mehr Unverträglichkeiten

Das Öl kommt aus der Türkei und aus Ägypten. Woanders bauen die das fast nicht mehr an. Es gibt "Brölio" im gängigen Supermarkt (Rewe, Kaufland, Real ect.) und Eigenmarken von "Rewe Ja", im Nettomarkt gibt es eins "Vegola" und bei Realkauf als "TIP". Wahrscheinlich gibt es in örtlich/regionalen Märkten ähnliche Eigenmarken. Sie "wirken" bei mir alle gleich. Brölio ist nur etwas dickflüssiger. Versuche doch mal beim Arzt/ortho. REHA Sport zu bekommen. Das bekommt eigentlich sehr einfach weil kost...

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 18:30

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hallo langsam echt am Ende, immer mehr Juckreiz, immer mehr Unverträglichkeiten

Entschuldigung Bei "Prick Subkutan Rast" fehlt das Komma hinter Subkutan. Rast geht natürlich anders. Subkutan meint, daß das native Material bis in die tiefere Bindegewebsschicht gespritzt wird. Dort sind die Verhältnisse ähnlich wie im Darm. Deswegen eine bessere Testung. Ich glaube dir schon daß der Arzt das gesagt hat. Aber wahrscheinlich entweder aus Unkenntniss oder Unlust. Wenn ein Arzt es für notwendig erachtet muß die Kasse leisten da es im Leistungskatalog immer noch eingetragen ist. V...

Dienstag, 25. Oktober 2016, 18:57

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hallo langsam echt am Ende, immer mehr Juckreiz, immer mehr Unverträglichkeiten

Ich glaube du wohnst in der falschen Gegend Soviele unfähige Ärzte auf einmal. Ich habe damals in der Uni-KlinikIgE, Prick, Prick-Nativ, Prick-Subkutan Rast, Elisa und diesen mit den Hautpflastern bekommen. Dann beim Allergelogen noch IgA und noch 10 Blutwerte. Beim Hämatologen dann noch IgA, IgG IgE und IgM sowie noch 41 andere Werte. Beim Gastro. noch UV Test auf Fructose, Lactose, Sorbit und Dünndarmfehlbesiedlung. Und heutzutage werden (zumindest in NRW) immer noch alle Test gemacht. Das wei...

Dienstag, 25. Oktober 2016, 09:49

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hallo langsam echt am Ende, immer mehr Juckreiz, immer mehr Unverträglichkeiten

Das mit den Allergietests die nicht aussagen kenne ich auch. Auf die Lösungen der Allergene reagiere ich auch kaum, aber dafür massiv auf die nativ subkutanen! Ich war damals hier in Köln in der UniKlinik. Ich wurde jeden Monat mit 25 Stoffen gepickt daÅ› mir schon sehr seltsam wurde. Behandelt haben sie das später auch nicht weil es nichts zu behandeln gibt. Da sind noch so viele Krankheiten, wie eben auf Borrelien oder EBV auf die es gar keine Antwort gibt. Alles noch Forschungsland Da kann ma...

Montag, 24. Oktober 2016, 18:47

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hallo langsam echt am Ende, immer mehr Juckreiz, immer mehr Unverträglichkeiten

Versuche doch mal einen Termin beim einem Hämatologen zu bekommen. Quatsch deine Ärzte ein Ohr ab für eine Überweisung. Wahrscheinlich hast du ja auch noch Eisenmangel oder sonstiges was dich auch matt macht. Hämatologen messen ja auch die ganzen Differenzialwerte. Ohne die hätte ich auch nie von meiner Thrombo- und Neutropenie erfahren die einen großen Teil meiner Krankheit und Schwäche ausmachen. Ganz zu schweigen von den Nährstoffmängeln! Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber es ist immer bess...

Montag, 24. Oktober 2016, 18:20

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hallo langsam echt am Ende, immer mehr Juckreiz, immer mehr Unverträglichkeiten

Die Überweisung können auch Gastroenterologen ausstellen. Oder auch Hausärzte. Solange einen suchen bis es passt. Nur nicht aufgeben Schau mal hier auf die Liste ---> http://www.top-docs.de/include.php?path=login/arzts.php Wenn du dich registrierst kannst du auch die Negativfälle von Ärzten lesen. Ich habe vor 4 Jahren nur noch monatelang von Zucker und Wasser gelebt. Und auch mal nur von Rindfleisch (und das als Vegetarier!) Hatte Modellmaße bei 50kg aber was nützt das wenn man nicht mehr krauc...

Montag, 24. Oktober 2016, 17:29

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hallo langsam echt am Ende, immer mehr Juckreiz, immer mehr Unverträglichkeiten

Ja, das ist natürlich blöd wenn man nicht steigern kann. Die Ärzte für NN sind wirklich schwach bestellt. Aber Enzyme solltes du trotzdem mal versuchen. Können ja auch verschrieben werden oder kauf es selbst zu Probe. Mir haben sie sehr geholfen. Und wie wäre es denn mit einer Allergiespezialklinik wie Schmallenberg im Sauerland oder Neumarkt in Bayern? Die machen ja auch richtige Provokationstest für 10-14 Tage und die Kasse übernimmt das ja. P..s. Der TSH ist oft suppremiert wenn man wenig ißt...

Montag, 24. Oktober 2016, 16:59

Forenbeitrag von: »prototyp«

Hallo langsam echt am Ende, immer mehr Juckreiz, immer mehr Unverträglichkeiten

Bist du denn mit LT gut eingestellt? Diese Beschwerden hatte ich auch so heftig als ich nocht keine Diagnose und LT hatte und auch noch die 3 Jahre Einstellungphase. Heute kann ich zumindet für meine Begriffe normal essen und habe nur noch wenig Beschwerden. Wurde auch schon mal Elastase1 getestet? Ohne Bauchspeicheldrüsenenzyme kann man nämlich auch nicht gut verdauen und man bekommt ständig "Reaktionen" aller Art.

Freitag, 7. Oktober 2016, 15:46

Forenbeitrag von: »prototyp«

Folsäuremangel und Eisenmangel

Ich nehme das Ferrotone immer mit oder nach dem Essen . Nüchtern habe ich davon auch einen sehr schweren Magen bekommen. Und beim B12 nehme ich immer G&G B12 Pulver auf Gemüsebasis+Cynocobalamin. Wirkt genauso gut wie die Tabletten die es so gibt nur ohne Nebenwirkungen

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 18:36

Forenbeitrag von: »prototyp«

Folsäuremangel und Eisenmangel

Bei mir ging Folsäure auch runter als ich B12 nahme. Und B12 habe ich da noch nicht mal gut vertragen. Erst als ich Eisen aufgefüllt hatte, ging es auchmit B12 und damit harmonisierte sich auf der Folsäurespiegel. Hast du schon das eisenhaltige Wasser von Ferrotone/Spartone probiert. Das ist nebenwirkungsfrei da keine Zusatzstoffe. Innerhalb von 6 Monaten hatte ich meinen Wert von 21 auf 50 hochgebracht.

Mittwoch, 10. August 2016, 21:27

Forenbeitrag von: »prototyp«

Wer hat Bedarf an bestimmten Medis in Reinstoffform

Vitamin D, B12 und Selen. Aber alles in Reinform. Evt. noch Propylglycol. Sonst nichts. An zugesetzem Öl kann ich nur Diestelöl vertragen. Tabletten gehen bei mir garnicht mit den Zusatzstoffen. Was bei mir funktioniert ist MucoZink. Das ist auf Zuckerbasis. Aber die Dosierungen darin sind zu gering zum auffüllen. Und so was ähnliches wie ein Muskelrelaxian. Ich habe immer diese schweren Verspannungen und kein einziges Medikament die der Orthopäde so verschreiben kann, passt zu mir.

Samstag, 6. August 2016, 19:19

Forenbeitrag von: »prototyp«

Wer hat Bedarf an bestimmten Medis in Reinstoffform

Ich bräuchte auch Medikamente in Superreinform, d.h. ohne Cellulosen, Stärken, Kartoffel, Mais, Soya und anderes. Nur Tropfen ohne Alkohol und ganz wenig Reismehl gehen. Ich glaube von mir gibt es kaum jemanden in Deutschland.

Montag, 11. Juli 2016, 19:01

Forenbeitrag von: »prototyp«

LTyroxin und Jodsensiebel

Ohne SD wird im Körper auch weniger Jod gebraucht. Manche vertragen Jod dann besser. Aber nicht alle. Wenn nicht, dann vor allem nichts künstlich jodangereichertes essen wie Fertiggerichte oder auch Jodsalz. Mitunter beruhigt sich die Empfindlichkeit mit der Zeit. "Richtiges" L-Thyroxin hat kein Jod. Beim Arzt unbedingt darauf bestehen kein jodhaltiges SD Hormon zu bekommen (manche Ärzte machen das noch). Tyroxin kann gerade am Anfang den Histaminspiegel hoch treiben was zu Unverträglichkeiten f...

Montag, 11. Juli 2016, 18:43

Forenbeitrag von: »prototyp«

Was unterscheidet Schweinefleisch von anderen Lebensmitteln?

Schweinfleisch enthält wesentliche andere Fettzusammensetzungen. Außerdem ist das Fett auch in der Zelle und nicht nur in Fettgewebe zu finden. Cholesterin ist auch drin. . Vielleicht fehlt das dir. Daraus werden nämlich auch Hormone gebildet. Gibt es da evt. einen Mangel (Schilddrüse ect.)? Sonst sind natürlich auch Eiweiße drinn, die jedoch anderes verdaut werden als andere Tierarten. Und natürlich viel Histamin. Vielleicht fehlt das auch und deshalb ist alles träge. Die Enzyme nimmst du separ...

Donnerstag, 16. Juni 2016, 17:57

Forenbeitrag von: »prototyp«

Schilddrüsenmedikament Laktose und mannitol frei

Ich nehme ja die Tropfen auch weil ich die Tabletten 8egal welche) nicht vertrug. Beim Allergietest kam nichts eindeutig heraus außer das ich Getreide/Mais/Reis Allergie hatte woraus ja meistens die Füllstoffe sind (Cellulosen). 1 Jahr habe ich die Tabletten genommen bevor ich sie nicht mehr vertrug. Habe dann 3 Monate komplett ausgesetzt und dann mit 5µ wieder begonnen. Habe bis ich 85µ erreicht hatte ein gutes Jahr gebraucht. Und bis zum wirklichen Gefühl "jetzt stimmts" noch mal eins. Man muß...